Es ist soweit, ENDLICH darf ich darüber sprechen und Euch heute Teil 1 einer ganz wunderbaren Kooperation zeigen. Gemeinsam mit der wunderbaren Julia Trentini und ihrem tollen Team durfte ich 3 Trachten-Teile entwerfen/designen. Ein großer Traum der hier in Erfüllung geht. Ich hatte zig Ideen und Vorstellungen… das perfekte Dirndl zu kreieren ist gar nicht mal so einfach. So viele Stoffe, Muster, Materialien und Schnitte… Nach jeder Brainstorming Session vor Ort hatte ich so viele Ideen und war so übermotiviert,  was für alle Beteiligten nicht immer einfach war – haha. Bewusst hab ich mich für eine etwas schlichtere Variante entschieden. Für mich muss es praktisch sein, vor allem auch tragbar und ganz wichtig, unabhängig von einander kombinierbar.

Von Beginn an wusste ich, dass es Pflicht sei, einen Rock und einen Body zu designen. Nach meinen Bildern letztes Jahr in NYC auf der Brooklyn Bridge wusste ich, Röcke und Bodys sind gefragter denn je. Hier hätte ich, was die Farbe anbelangt, natürlich komplett durchdrehen können. In alter Karin-Manier habe ich mich gezielt für einen etwas einfacheren Look entschieden und bin somit mit Schwarz gegangen. Ein Klassiker, der sich gut kombinieren lässt, stylish aber dennoch zeitlos ist! Sozusagen ein Lieblingsstück, dass euch sehr lange Freude machen soll!

Ein Outfit – Zwei Anlässe

Warum schwarz? Ganz einfach. Trachten sind nicht immer günstig und ihr sollt auch langfristig was davon haben. Deshalb hab’ ich mich für diese Farbe entschieden. Man kann den Rock super leicht downgraden und alltagstauglich machen indem man coole Boots dazu anzieht und ein schlichtes, lässiges Shirt. Diese Kombination eignet sich prima für einen Stadtbummel aber auch ins Office. Mit einer gut geschnittenen Trachtenjacke ist man dann auch für die traditionelleren Events gut ausgestattet und sticht zwischen den vielen Dirndln wohl auch ein bisschen heraus!

Den Spitzenbody – den ich übrigens LIEBE – kann man auch ohne den Rock zu einer Jeans oder zur Shorts im Sommer wunderbar kombinieren. Es ist schwer einen gut sitzenden Body zu bekommen – ist womöglich auch der Grund warum Julias Bodies konstant ausverkauft sind. 🙂

Zusammen getragen ist das Outfit HOT – wenn ich das so sagen darf & einfach mal was anderes. Ein Trachtenlook, der so bestimmt nicht 100 mal gesehen wird.

 

Was sagt Ihr? Gefällt Euch mein Outfit von und mit Julia Trentini?

Photos by Selina Flasch

TRADITON WITH A LITTLE SPICE – Julia Trentini

FINALLY, I can reveal one of the coolest collaborations this season, with the talented Julia Trentini. Together with her and her team I designed 3 traditional Austrian “Trachten” pieces – today I will show you the first 2 pieces. A dream come true – even tough it was not that easy. So many patterns, colors, materials… In the end I decided, that the pieces should be wearable, also separate from each other and be easy to combine.

Right at the beginning, I knew I wanted to design a skirt and a body! After the incredible feedback from those pictures from the Brooklyn Bridge/NY last year, I knew skirts and bodys are the it-pieces in the traditional fashion corner. Of cause, I could have gone crazy with the color – but as mention before – I wanted to be easy wearable, so my choice was a classic black! You can easy downgrade the look with cool boots and a cozy shirt – perfect for shopping in the old town or a workday at the office.

This is it!

The lace body (big love!) you can pair with jeans or shorts. It is pretty hard to find a well fitting body – I guess that´s the reason why Julia´s bodys are always sold out ;-).

The outfit is HOT – and a little different to the traditional Austrian dresses. A look you won´t see that often! How do you like the look?

 

What do you think about our creation together with Julia Trentini?

Photos by Selina Flasch

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

1 Comment

    • Beach -

    • 6. September 2018 at 09:56 am

    Hallo und guten Tag,

    was würde ein Post über unsere Ringe bei Ihnen kosten.Link zu unserer Seite.

    Gruss Thomas Beach

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree