Natürlich bekommt ihr da draußen immer nur den „perfect shot“ zu sehen. Dass es manchmal aber einfach nicht so locker von der Hand geht, ist euch aber hoffentlich auch klar!? Es gibt Tage, da fotografieren GT und ich binnen 30 Minuten, 6 Outfits. Und dann gibt’s Tage, da brauchen wir für einen Look so lange, weil ich mich nicht wohlfühle, ich einfach doof da stehe und nicht weiß wie ich mich bewegen soll.

Mein absolute Lieblingsbeschäftigung ist es aber anscheinend, meine Augen geschlossen zu haben. Manchmal ist das echt sehr sehr schade, weil das Foto an sich echt cool aussehen würde, wäre da nicht mein Gesicht 😉 . Generell bin ich kein Mensch, der sein Gesicht zu nahe in die Kamera halten möchte – desto näher die Linse vor mein Gesicht kommt, desto unwohler fühle ich mich. Marion und auch Georg schimpfen mich immer wieder und verstehen nicht warum ich das so penetrant mache. Aber ja, wenn ihr ein paar meiner Outtakes seht, versteht ihr mich eventuell besser… Ich hab einfach nicht das perfekte Model-Face. Aber das ist auch vollkommen ok so, denn es gibt viele, viele tolle und wunderschöne Mädels da draußen die das auf jeden Fall besser beherrschen als meine Wenigkeit! 🙂 Aber seht selbst – Heute gibt’s wiedermal ein BEST OF #constantlydaneben . Bewusst habe ich keinen Filter drauf gelegt, haha. So siehts nämlich noch ein wenig doofer aus und ihr könnt in voller Pracht diese ‚wunderbaren‘ Bilder sehen 😉 . Hier sind meine Top 10 Bilder der letzten Monate – VIEL Spaß!
 

1. Wenn die Pose irgendwie nicht so ganz stimmt:

 

 

2. Zwischen Tür und Angel. Oder besser, zwischen umziehen und shooten:

 

3. Wenn manche lachen, sieht das gut aus… Bei mir kommt´s zumindest aus vollem Herzen 😉

 

4. Wenn gewisse Kleidungsstücke einach nicht so richtig wollen:

 

5. Tja, that’s me too, haha:

 

6. Wenn die Straße zu deiner Umkleide UND deinem Badezimmer wird: 

 

7. Kind of windy, hey:

8. Wenn die Pose mal so richtig gut wird:

9. Wenn ich auf den Straßen der Welt noch nicht ganz so wach bin:

10. Und wenn man sich zum Schluss des Shootings doch nochmal pushen muss, hahahha 

 

Und wie geht´s euch so, wenn ihr vor der Kamera steht?? Haha, ich hoffe es war mal wieder was zum Schmunzeln für Euch dabei 😉


Text: Karin Teigl
Images: Georg Teigl, DIE IDA
Social Editing: Caro Eisl

Perfectly Imperfect Vol.2

It’s no secret that I don’t take myself too seriously. So today it’s time again for a new edition of #constantlyk perfectly imperfect.

Some days we shoot 6 outfits in 30 minutes and other days it takes us over 30 minutes for just one look. Those days I’m usually not feeling it and of course you can tell on my pictures. One of my favorite things to do is to have my eyes shut. I don’t know why I keep on doing this but this really annoys me and of course GT or any other street style photographer. I guess this is why on a lot of photos you don´t get to fully see my face 😉 . But take a look yourself – here is our personal BEST OF:

1. When your movements don´t really make any sense:

2. Between changing and shooting:

3. Some people look great when laughing.. Me, you can at least tell that I laugh from the bottom of my heart 😉

4. Some fashion pieces just don’t like me that much:

5. YES, that’s me too, haha:

6. When the streets become your changing- AND bathroom:

7. Kind of windy, hey:

8. When you got them moves:

9. When you´re still sleepy at work:

10. When I gotta push myself at the end of a shooting

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.