Nach zwei Jahren reinster Teddy-Invasion ist es langsam wieder an der Zeit, auch anderen Jacken und Mänteln wieder eine Chance zu geben! Und das, was da nachkommt, ist ganz schön dick! Die Rede ist von Steppmänteln und Steppjacken – je nachdem, worauf man persönlichen Wert legt, mit synthetischer Füllung oder aber Daune. Und es gibt ganz schön viele unterschiedliche Schnitte – genau die möchten wir euch heute gerne mal näherbringen!

Keine Einschränkungen!

Wir greifen hier jetzt einen Trend auf, der irgendwie noch gar nicht so richtig in unseren Köpfen angekommen ist, aber dennoch riesen Potenzial hat! Alleine die Anfragen auf meine Instastory sind geradezu explodiert! Diesen Winter sind nämlich Stepp-Gilets eines der absoluten Must-haves im winterlicuhen Kleiderschrank! Am besten knielang geschnitten, leicht glänzend und mit Gürtel. Für darunter eignen sich dünnere Jacken, wie beispielsweise Flanelljacken, oder aber dicke Rollis. Wir haben uns natürlich schon auf die Suche nach Alternativen zu meinem Prachtstück gemacht, allerdings gestaltet sich diese Suche bisher noch als etwas schwierig. Wir versichern euch aber, dass wir uns ratzfatz bei euch melden, sobald wir ein ähnliches Modell gefunden haben 🙂

Nach zwei Jahren reinster Teddy-Invasion ist es langsam wieder an der Zeit, auch anderen Jacken und Mänteln wieder eine Chance zu geben! Und das, was da nachkommt, ist ganz schön dick! Die Rede ist von Steppmänteln und Steppjacken – je nachdem, worauf man persönlichen Wert legt, mit synthetischer Füllung oder aber Daune. Und es gibt ganz schön viele unterschiedliche Schnitte – genau die möchten wir euch heute gerne mal näherbringen!

Keine Einschränkungen!

Wir greifen hier jetzt einen Trend auf, der irgendwie noch gar nicht so richtig in unseren Köpfen angekommen ist, aber dennoch riesen Potenzial hat! Alleine die Anfragen auf meine Instastory sind geradezu explodiert! Diesen Winter sind nämlich Stepp-Gilets eines der absoluten Must-haves im winterlicuhen Kleiderschrank! Am besten knielang geschnitten, leicht glänzend und mit Gürtel. Für darunter eignen sich dünnere Jacken, wie beispielsweise Flanelljacken, oder aber dicke Rollis. Wir haben uns natürlich schon auf die Suche nach Alternativen zu meinem Prachtstück gemacht, allerdings gestaltet sich diese Suche bisher noch als etwas schwierig. Wir versichern euch aber, dass wir uns ratzfatz bei euch melden, sobald wir ein ähnliches Modell gefunden haben 🙂

In der Kürze liegt die Würze!

Kurz, knackig, vielleicht nicht unbedingt die wärmendste Variante, diesen Trend umzusetzen, aber sooo cool! Kurz geschnittene Pufferjacken sind nicht erst seit heuer im Trend, dafür aber in dieser Saison erstmals wieder so richtig begehrt. Sie sind maximal hüftlang geschnitten, grob gesteppt und ordentlich voluminös! Was ihr dazu kombinieren könnt? Alles! Highwaist Hosen bieten sich besonders an, weil man mit ihnen einen optimalen Übergang von Jacke zu Hose hat. Aber auch alle Rock- und Kleiderformen können hervorragend zu kurzen Pufferjacken kombiniert werden – sogar elegantere Varianten!

Und dann gibt es da natürlich noch Flares (Schlaghosen), die gerade wieder im Kommen sind. Ist doch ganz schön cool, oder?

In der Kürze liegt die Würze!

Kurz, knackig, vielleicht nicht unbedingt die wärmendste Variante, diesen Trend umzusetzen, aber sooo cool! Kurz geschnittene Pufferjacken sind nicht erst seit heuer im Trend, dafür aber in dieser Saison erstmals wieder so richtig begehrt. Sie sind maximal hüftlang geschnitten, grob gesteppt und ordentlich voluminös! Was ihr dazu kombinieren könnt? Alles! Highwaist Hosen bieten sich besonders an, weil man mit ihnen einen optimalen Übergang von Jacke zu Hose hat. Aber auch alle Rock- und Kleiderformen können hervorragend zu kurzen Pufferjacken kombiniert werden – sogar elegantere Varianten!

Und dann gibt es da natürlich noch Flares (Schlaghosen), die gerade wieder im Kommen sind. Ist doch ganz schön cool, oder?

Photo via Pinterest

Pump up the volume!

Für alle, die es exzentrisch mögen: Hier kommt die für euch maßgeschneiderte Puffy-Variante! Und die kommt mit einer ordentlichen Portion Volumen daher! Wer jetzt denkt „hui, das trägt aber ganz schön auf“ – nix da, wir können euch beruhigen! Dadurch, dass sich obenrum so viel tut, werden die Beine optisch gestreckt und wirken daher auch schlanker. Sollte das viele Volumen ein Grund für euch sein, die Finger von einem derartigen Modell zu lassen 😉 Dazu coole Jeans und derbe Boots, fertig ist ein mega Streetstyle-Look!

Pump up the volume!

Für alle, die es exzentrisch mögen: Hier kommt die für euch maßgeschneiderte Puffy-Variante! Und die kommt mit einer ordentlichen Portion Volumen daher! Wer jetzt denkt „hui, das trägt aber ganz schön auf“ – nix da, wir können euch beruhigen! Dadurch, dass sich obenrum so viel tut, werden die Beine optisch gestreckt und wirken daher auch schlanker. Sollte das viele Volumen ein Grund für euch sein, die Finger von einem derartigen Modell zu lassen 😉 Dazu coole Jeans und derbe Boots, fertig ist ein mega Streetstyle-Look!

Wird schon schiefgehen!

Manches Mal müssen die Dinge auch nicht ganz so geordnet und klar sein… Wär ja auf Dauer auch langweilig 😉 Und das gilt auch für das Thema Pufferjacke! Denn asymmetrische Modelle bringen noch ein bisserl mehr Pepp in den Daily Style. Entweder, die vorderen Kanten sind unterschiedlich lang geschnitten oder der Kragen macht quasi Extrawürste! Wichtig ist bei diesen Modellen nur, dass der Rest des Outfits nicht zu wild wird, damit alle, die uns auf der Straße bewundern dürfen, nicht von unserem Styling erschlagen werden.

Diese Lady hat beispielsweise zu einem Modell gegriffen, bei dem die Vorderseite asymmetrisch geschnitten ist. Der dicke Kragen sorgt dafür, dass sich keine Frostbeulen auf dem Hals bilden. Dazu eine schwarze Jeans mit verkürzten Hosenbeinen, schwarze Boots und ebenfalls eine schwarze Tasche mit Golddetails – issa Look, hm?

Wird schon schiefgehen!

Manches Mal müssen die Dinge auch nicht ganz so geordnet und klar sein… Wär ja auf Dauer auch langweilig 😉 Und das gilt auch für das Thema Pufferjacke! Denn asymmetrische Modelle bringen noch ein bisserl mehr Pepp in den Daily Style. Entweder, die vorderen Kanten sind unterschiedlich lang geschnitten oder der Kragen macht quasi Extrawürste! Wichtig ist bei diesen Modellen nur, dass der Rest des Outfits nicht zu wild wird, damit alle, die uns auf der Straße bewundern dürfen, nicht von unserem Styling erschlagen werden.

Diese Lady hat beispielsweise zu einem Modell gegriffen, bei dem die Vorderseite asymmetrisch geschnitten ist. Der dicke Kragen sorgt dafür, dass sich keine Frostbeulen auf dem Hals bilden. Dazu eine schwarze Jeans mit verkürzten Hosenbeinen, schwarze Boots und ebenfalls eine schwarze Tasche mit Golddetails – issa Look, hm?

Photo via Pinterest

Her mit langen Wartezeiten!

Aus eigener Erfahrung trauen wir uns zu behaupten, dass es nur wenige Menschen gibt, die wirklich gut mit langen Wartezeiten zurechtkommen… Schlagwort Boarding am Flughafen 😉 Die kleinste Verzögerung löst kollektives Geschimpfe aus – für etwas, das sich ohnehin nicht ändern lässt, haha! Vor allem im Winter, wo es kalt draußen ist, will irgendwie niemand so richtig lange der Kälte ausgesetzt sein. Für derartig ungeplante und auch nicht wirklich heiß begehrte Vorkommnisse bieten sie sich aber besonders an: Steppmäntel in Maxilänge. Die sehen übrigens besonders cool aus, wenn man sie oversized geschnitten wählt – und hie und da auch mal Heels dazu kombiniert. Super-lässig sind diese Modelle dann aber nur mit Kapuze! Sooo fein kuschelig! Dem nächsten Weihnachtsmarkt-Marathon steht somit definitiv nichts mehr im Wege, juhuiii!

Her mit langen Wartezeiten!

Aus eigener Erfahrung trauen wir uns zu behaupten, dass es nur wenige Menschen gibt, die wirklich gut mit langen Wartezeiten zurechtkommen… Schlagwort Boarding am Flughafen 😉 Die kleinste Verzögerung löst kollektives Geschimpfe aus – für etwas, das sich ohnehin nicht ändern lässt, haha! Vor allem im Winter, wo es kalt draußen ist, will irgendwie niemand so richtig lange der Kälte ausgesetzt sein. Für derartig ungeplante und auch nicht wirklich heiß begehrte Vorkommnisse bieten sie sich aber besonders an: Steppmäntel in Maxilänge. Die sehen übrigens besonders cool aus, wenn man sie oversized geschnitten wählt – und hie und da auch mal Heels dazu kombiniert. Super-lässig sind diese Modelle dann aber nur mit Kapuze! Sooo fein kuschelig! Dem nächsten Weihnachtsmarkt-Marathon steht somit definitiv nichts mehr im Wege, juhuiii!

Photo via Pinterest

Es gibt zu diesem Thema noch etwas, das wir gerne ansprechen möchten: Viele Mäntel werden mit echten Daunenfedern gefüttert. Klar, das ist natürlich wärmer als rein synthetische Füllstoffe! Aber erkundigt euch bitte im Vorfeld (entweder im Internet, direkt im Laden oder beim Hersteller selbst), ob es bei der Gewinnung der Daune nicht zu unnötigem Tierleid gekommen ist! Beziehungsweise gibt es mittlerweile einige Brands, die ausschließlich zu alternativen Füllstoffen, wie beispielsweise Bambus, greifen, da es mittlerweile so schwierig geworden ist, Daune auf schmerzfreiem Wege für die Tiere zu bekommen! Wir haben hier noch ein paar Brands für euch, die Down Free Produkte anbieten, aber dennoch wirklich wärmend und qualitativ hochwertig sind! Einfach vorab gut informieren, dann kann auch nix schiefgehen 🙂

Save the Duck
ThokkThokk
Wellensteyn
Marc O’Polo
Street One

Es gibt zu diesem Thema noch etwas, das wir gerne ansprechen möchten: Viele Mäntel werden mit echten Daunenfedern gefüttert. Klar, das ist natürlich wärmer als rein synthetische Füllstoffe! Aber erkundigt euch bitte im Vorfeld (entweder im Internet, direkt im Laden oder beim Hersteller selbst), ob es bei der Gewinnung der Daune nicht zu unnötigem Tierleid gekommen ist! Beziehungsweise gibt es mittlerweile einige Brands, die ausschließlich zu alternativen Füllstoffen, wie beispielsweise Bambus, greifen, da es mittlerweile so schwierig geworden ist, Daune auf schmerzfreiem Wege für die Tiere zu bekommen! Wir haben hier noch ein paar Brands für euch, die Down Free Produkte anbieten, aber dennoch wirklich wärmend und qualitativ hochwertig sind! Einfach vorab gut informieren, dann kann auch nix schiefgehen 🙂

Save the Duck
ThokkThokk
Wellensteyn
Marc O’Polo
Street One

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.