Was sich trendtechnisch im kommenden Herbst obenrum so abspielt, haben wir Euch ja bereits verraten. Dass aber nichts über das perfekte Schuhwerk einer Frau geht, ist auch weitläufig bekannt. Aus diesem Grund haben wir uns auch umgehört, was uns untenrum so bevorsteht. Eines schon mal vorweg: Das eine oder andere Modell wird für viele von Euch ein Flashback in Eure Vergangenheit…

Über’s Knie gelegt

Nach wie vor ein nicht ganz so einfaches Styling-Thema, aber im kommenden Herbst einer der wichtigsten Schuhtrends: Overknee Stiefel. Dieses Schuhwerk kann ganz schnell ganz billig aussehen – aber nur dann, wenn sich frau für das falsche Modell entscheidet: Bedeutet viel Blingbling, massive Absätze, Lack oder aber einfach nicht zum restlichen Styling passend. Daher hier ein paar Stylingtipps:

Overknee Stiefel & Overknee Shirts/Sweater: Mein persönlicher Stylingfavorit, wenn es darum geht, Overknee Stiefel gekonnt in Szene zu setzen. Einfach zu einem extragroß geschnittenen Shirt oder Sweater/Hoodie greifen und dazu dann die Stefel kombinieren. Noch eine lässige Jeansjacke oder einen Blazer dazu, aufregender Schmuck an die Ohren beziehungsweise die gerade so gehypten Chain-Ketten á la Ariane Ernst und fertig ist ein richtig cooler und femininer Look.

Was sich trendtechnisch im kommenden Herbst obenrum so abspielt, haben wir Euch ja bereits verraten. Dass aber nichts über das perfekte Schuhwerk einer Frau geht, ist auch weitläufig bekannt. Aus diesem Grund haben wir uns auch umgehört, was uns untenrum so bevorsteht. Eines schon mal vorweg: Das eine oder andere Modell wird für viele von Euch ein Flashback in Eure Vergangenheit…

Über’s Knie gelegt

Nach wie vor ein nicht ganz so einfaches Styling-Thema, aber im kommenden Herbst einer der wichtigsten Schuhtrends: Overknee Stiefel. Dieses Schuhwerk kann ganz schnell ganz billig aussehen – aber nur dann, wenn sich frau für das falsche Modell entscheidet: Bedeutet viel Blingbling, massive Absätze, Lack oder aber einfach nicht zum restlichen Styling passend. Daher hier ein paar Stylingtipps:

Overknee Stiefel & Overknee Shirts/Sweater: Mein persönlicher Stylingfavorit, wenn es darum geht, Overknee Stiefel gekonnt in Szene zu setzen. Einfach zu einem extragroß geschnittenen Shirt oder Sweater/Hoodie greifen und dazu dann die Stefel kombinieren. Noch eine lässige Jeansjacke oder einen Blazer dazu, aufregender Schmuck an die Ohren beziehungsweise die gerade so gehypten Chain-Ketten á la Ariane Ernst und fertig ist ein richtig cooler und femininer Look.

Photo via Pinterest

Wer’s gerne ein bisschen mehr „Girlie“ mag, kann unter dem groß geschnittenen Sweater auch einen wallenden Minirock oder ein Slipdress anziehen. Dadurch entsteht ein super cooler Layering-Look, der zwar mädchenhaft ist, aber gleichzeitig ordentlich viel Style-Potenzial hat.

Wer’s gerne ein bisschen mehr „Girlie“ mag, kann unter dem groß geschnittenen Sweater auch einen wallenden Minirock oder ein Slipdress anziehen. Dadurch entsteht ein super cooler Layering-Look, der zwar mädchenhaft ist, aber gleichzeitig ordentlich viel Style-Potenzial hat.

Photo via Pinterest

Die Königsdisziplin, weil sehr schnell billig: Shorts und Overknee Stiefel. Dabei ist es ganz besonders wichtig, das man zu einem Oberteil greift, das sich beispielsweise gut in die Shorts reinstecken lässt – am besten ein nicht allzu dicker Strickpulli. Außerdem wichtig: Am besten Paperbag-Modelle mit hohem Bund und weit geschnittene Stiefel. Dadurch wird optimal mit den Proportionen gespielt und. Zu knackige und enge Kleidung als auch Stiefel können ganz schnell an die Hamburger Reeperbahn erinnern – also lieber Finger weg von solchen Schnitten!

Die Königsdisziplin, weil sehr schnell billig: Shorts und Overknee Stiefel. Dabei ist es ganz besonders wichtig, das man zu einem Oberteil greift, das sich beispielsweise gut in die Shorts reinstecken lässt – am besten ein nicht allzu dicker Strickpulli. Außerdem wichtig: Am besten Paperbag-Modelle mit hohem Bund und weit geschnittene Stiefel. Dadurch wird optimal mit den Proportionen gespielt und. Zu knackige und enge Kleidung als auch Stiefel können ganz schnell an die Hamburger Reeperbahn erinnern – also lieber Finger weg von solchen Schnitten!

Photo via Pinterest

Was aber sowieso IMMER geht ist die Kombination aus Overknee Stiefeln mit Jeans aller Art. Sieht immer lässig aus und kann vor allem in ganz vielen verschiedenen Variationen gespielt werden!

Ach ja: Wer die Finger nicht von Lackmaterialien lassen kann: Overknee Stiefel in Lack sehen wahnsinnig stylish (und nicht automatisch billig) aus – wenn man sie richtig stylt. In diesem Fall am besten das Obenrum mit gröberen Materialien, wie Strick oder Jeansstoffen, stylen. Dann kann auch wirklich nix schiefgehen 😉 So – und hier noch ein bisserl Overknee-Inspo:

Was aber sowieso IMMER geht ist die Kombination aus Overknee Stiefeln mit Jeans aller Art. Sieht immer lässig aus und kann vor allem in ganz vielen verschiedenen Variationen gespielt werden!

Ach ja: Wer die Finger nicht von Lackmaterialien lassen kann: Overknee Stiefel in Lack sehen wahnsinnig stylish (und nicht automatisch billig) aus – wenn man sie richtig stylt. In diesem Fall am besten das Obenrum mit gröberen Materialien, wie Strick oder Jeansstoffen, stylen. Dann kann auch wirklich nix schiefgehen 😉 So – und hier noch ein bisserl Overknee-Inspo:

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Ohooo, ganz schön Plateau!

Definitiv ein Trend, bei dem wir automatisch an die 90er denken, als die wütige Partymenge zu Scooters hochtrabenden Songtexten á la „How much ist he fish“ abgegangen ist. Die Rede ist von Plateauschuhen. Und damit von einer ordentlichen Portion Plateau, weil vorne und hinten gleichermaßen fett aufgetragen wird.Auch ich hatte damals eines dieser klobigen Schuhpaare aus feinstem Rauleder und, wie könnte es anders sein, von der Marke Buffalo. Seit Jahren bin ich auf der Suche nach diesem Schuh – heuer stehen die Plateau-Sterne aber ganz offensichtlich gut für mich und ich werde meine heiß geliebten Treter wohl endlich wieder finden, JUHU!

Was außerdem suuuper an diesem Trend ist: Dadurch, dass auch der vordere Teil des Schuhs mit Plateau gearbeitet wird, bietet sich dieses Schuhwerk auch für all jene an, die nicht so gehsicher in High Heels sind!

Ohooo, ganz schön Plateau!

Definitiv ein Trend, bei dem wir automatisch an die 90er denken, als die wütige Partymenge zu Scooters hochtrabenden Songtexten á la „How much ist he fish“ abgegangen ist. Die Rede ist von Plateauschuhen. Und damit von einer ordentlichen Portion Plateau, weil vorne und hinten gleichermaßen fett aufgetragen wird.Auch ich hatte damals eines dieser klobigen Schuhpaare aus feinstem Rauleder und, wie könnte es anders sein, von der Marke Buffalo. Seit Jahren bin ich auf der Suche nach diesem Schuh – heuer stehen die Plateau-Sterne aber ganz offensichtlich gut für mich und ich werde meine heiß geliebten Treter wohl endlich wieder finden, JUHU!

Was außerdem suuuper an diesem Trend ist: Dadurch, dass auch der vordere Teil des Schuhs mit Plateau gearbeitet wird, bietet sich dieses Schuhwerk auch für all jene an, die nicht so gehsicher in High Heels sind!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Mary Janes Retro-Vibes

Für diesen Trend müssen wir wohl die Geschichtsbücher aufschlagen. Beziehungsweise gibt es ja Gott sei Dank das World Wide Web und damit verbunden Wikipedia. Bei den Mary Janes handelt es sich nämlich um Spangen-Schuhe aus den 1920er Jahren. Sie erinnern tatsächlich an Charly Chaplins-Filme und erinnern auch ein bisserl an die ersten Versuche in der Tanzschule… Sie sind bestimmt ein Trend, bei dem nicht jede Fashionista Jubelrufe von sich geben wird… Ein bisserl retro sieht das Ganze nämlich immer noch aus – obwohl es durchaus auch modernere Modelle gibt.

Aber gut: Wenn die großen DesignerInnen dieses Universums sagen, das wird IN, dann müssen wir das wohl so hinnehmen 😉 Die Umsetzung ist ja eh jedem selbst überlassen.

Mary Janes Retro-Vibes

Für diesen Trend müssen wir wohl die Geschichtsbücher aufschlagen. Beziehungsweise gibt es ja Gott sei Dank das World Wide Web und damit verbunden Wikipedia. Bei den Mary Janes handelt es sich nämlich um Spangen-Schuhe aus den 1920er Jahren. Sie erinnern tatsächlich an Charly Chaplins-Filme und erinnern auch ein bisserl an die ersten Versuche in der Tanzschule… Sie sind bestimmt ein Trend, bei dem nicht jede Fashionista Jubelrufe von sich geben wird… Ein bisserl retro sieht das Ganze nämlich immer noch aus – obwohl es durchaus auch modernere Modelle gibt.

Aber gut: Wenn die großen DesignerInnen dieses Universums sagen, das wird IN, dann müssen wir das wohl so hinnehmen 😉 Die Umsetzung ist ja eh jedem selbst überlassen.

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Ganz schön scha(r)f!

Wer kennt’s? Ewig eingefrorene Füße im Winter, bei denen sich die Haut immer mehr ins Weißliche verfärbt? Ein warmes Fußbad fühlt sich an wie 1000 Nadelstiche und das Schatzi muss herhalten, um die Dinger wieder einigermaßen auf Zimmertemparatur zu bekommen? Diesen Herbst/Winter soll damit aber Schluss sein, denn es wird ganz schön scha(r)f auf unseren Füßen: Gefütterte Schuhe haben nämlich Hochsaison! HALLELUJAH!

Einige Modelle werden schon jetzt als „die Uggs in Mulesform“ gehandelt. Die Stiefel-Modelle erinnern auch ein kleines bisschen an das weltbekannte Schuhwerk von Hansi Hinterseer. Wie dem auch sei – uns Frauen wird dank des integrierten Lammfells ganz bestimmt nicht mehr so kalt auf den Füßchen wie noch letzten Winter!

Wichtig: Bitte im Vorfeld immer informieren, unter welchen Umständen die Felle gewonnen wurden! Oftmals ist nämlich genau das mit sehr viel Tierleid verbunden und das soll und muss einfach nicht sein. Im Zweifelsfall lieber dicke Socken anziehen als zu Schuhen zu greifen, bei denen für deren Herstellung Tiere leiden mussten!

Ganz schön scha(r)f!

Wer kennt’s? Ewig eingefrorene Füße im Winter, bei denen sich die Haut immer mehr ins Weißliche verfärbt? Ein warmes Fußbad fühlt sich an wie 1000 Nadelstiche und das Schatzi muss herhalten, um die Dinger wieder einigermaßen auf Zimmertemparatur zu bekommen? Diesen Herbst/Winter soll damit aber Schluss sein, denn es wird ganz schön scha(r)f auf unseren Füßen: Gefütterte Schuhe haben nämlich Hochsaison! HALLELUJAH!

Einige Modelle werden schon jetzt als „die Uggs in Mulesform“ gehandelt. Die Stiefel-Modelle erinnern auch ein kleines bisschen an das weltbekannte Schuhwerk von Hansi Hinterseer. Wie dem auch sei – uns Frauen wird dank des integrierten Lammfells ganz bestimmt nicht mehr so kalt auf den Füßchen wie noch letzten Winter!

Wichtig: Bitte im Vorfeld immer informieren, unter welchen Umständen die Felle gewonnen wurden! Oftmals ist nämlich genau das mit sehr viel Tierleid verbunden und das soll und muss einfach nicht sein. Im Zweifelsfall lieber dicke Socken anziehen als zu Schuhen zu greifen, bei denen für deren Herstellung Tiere leiden mussten!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Richtig derbe…

Jetzt wird’s richtig derbe! Und bei diesem Schuhtrend muss man automatisch an Motorradclubs denken. Diesen Herbst trägt frau nämlich sogenannte Combat Stiefel: Derbe Schnürstiefel mit ordentlich Profil, um den regnerischen Herbsttagen zu trotzen.

Hier raten wir vor allem dazu, die derben Treter mit femininen Schnitten zu kombinieren – also Kleidern und Röcken! Stilbruch par excellence!

Richtig derbe…

Jetzt wird’s richtig derbe! Und bei diesem Schuhtrend muss man automatisch an Motorradclubs denken. Diesen Herbst trägt frau nämlich sogenannte Combat Stiefel: Derbe Schnürstiefel mit ordentlich Profil, um den regnerischen Herbsttagen zu trotzen.

Hier raten wir vor allem dazu, die derben Treter mit femininen Schnitten zu kombinieren – also Kleidern und Röcken! Stilbruch par excellence!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

DAS floriert!

Okay, welches Mädchen mag keine Blumen? Wie praktisch, dass wir diese schon bald permanent mit uns herumtragen dürfen. Das Sahnehäubchen oben drauf: Sie verwelken auch nicht, versprochen! Denn wir alle warten sehnsüchtigst auf Schuhe im Blumenprint!

Dazu kombinieren wir am besten einfärbige Teile – für die ganz Farbverliebten am besten einen Ton aus dem jeweiligen Blumenprint wählen! Damit floriert ganz bestimmt jedes Treffen mit Freundinnen, ArbeitskollegInnen oder aber unserem Liebsten!

DAS floriert!

Okay, welches Mädchen mag keine Blumen? Wie praktisch, dass wir diese schon bald permanent mit uns herumtragen dürfen. Das Sahnehäubchen oben drauf: Sie verwelken auch nicht, versprochen! Denn wir alle warten sehnsüchtigst auf Schuhe im Blumenprint!

Dazu kombinieren wir am besten einfärbige Teile – für die ganz Farbverliebten am besten einen Ton aus dem jeweiligen Blumenprint wählen! Damit floriert ganz bestimmt jedes Treffen mit Freundinnen, ArbeitskollegInnen oder aber unserem Liebsten!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Chunky-Chelsea

Alle Chelsea-Fans aufgepasst!!! Der Schuh-Klassiker wurde ordentlich durch den Fashionwolf gedreht und erscheint in ganz neuer Ausführung! Mit fester Sohle und einer Portion Chunk!

Gemütlich, stylish, robust – und, genau wie die derben Combat-Stiefel, ein absolutes Highlight in Kombination mit femininen Mustern und Schnitten! Auch die in der rSommersaison so beliebten Midi-Skirts eignen sich hervorragend, um diesem Trend einen ganz individuellen Touch zu verleihen. Und wollte uns der eine oder andere herbstliche Regenschauer überrasche, sidn wir mit diesen Tretern garantiert gewappnet!

Chunky-Chelsea

Alle Chelsea-Fans aufgepasst!!! Der Schuh-Klassiker wurde ordentlich durch den Fashionwolf gedreht und erscheint in ganz neuer Ausführung! Mit fester Sohle und einer Portion Chunk!

Gemütlich, stylish, robust – und, genau wie die derben Combat-Stiefel, ein absolutes Highlight in Kombination mit femininen Mustern und Schnitten! Auch die in der rSommersaison so beliebten Midi-Skirts eignen sich hervorragend, um diesem Trend einen ganz individuellen Touch zu verleihen. Und wollte uns der eine oder andere herbstliche Regenschauer überrasche, sidn wir mit diesen Tretern garantiert gewappnet!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

So – das waren jetzt mal die großen Neuerungen für die bevorstehende Schuhsaison. Was bleibt?
• Animalprint
• Kitten Heels (gerne verziert)
• Biker – und Cowboyboots
• Eckige Kappen und Sohlen
• Sock Boots

Wir sind schon sehr gespannt, ab wann die neuen Modelle in den Onlineshops gehsoppt werden können und freuen uns, dass es im Herbst auch ein bisschen robuster zugehen wird!
Was meint ihr – etwas für euch dabei?

So – das waren jetzt mal die großen Neuerungen für die bevorstehende Schuhsaison. Was bleibt?
• Animalprint
• Kitten Heels (gerne verziert)
• Biker – und Cowboyboots
• Eckige Kappen und Sohlen
• Sock Boots

Wir sind schon sehr gespannt, ab wann die neuen Modelle in den Onlineshops gehsoppt werden können und freuen uns, dass es im Herbst auch ein bisschen robuster zugehen wird!
Was meint ihr – etwas für euch dabei?

1 Comment

  1. Bei solch schönen Schuhtrends – wir sind absolute Stiefelliebhaber – können wir den schönen bunten Herbst schon gar nicht mehr erwarten. 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu