Im Kleiderschrank einer Frau dürfen so gewisse Teile einfach nicht fehlen. Neben einem lässigen Blazer, einer all-time favorite Jeans und guten Basic Shirts braucht Frau aber vor allem eines: Die perfekte Jeansjacke. Aber was macht diese Jacke eigentlich aus? Das erfahrt Ihr im heutigen Blogpost.

Shape

Je größer, desto besser! Die perfekte Denim Jacke kann und soll gerne 3-5 Nummern größer geschnitten sein. Dadurch lässt sie sich im Sommer als auch Winter wirklich zu allem kombinieren und sieht durch die Oversized Shape immer lässig aus.

Im Kleiderschrank einer Frau dürfen so gewisse Teile einfach nicht fehlen. Neben einem lässigen Blazer, einer all-time favorite Jeans und guten Basic Shirts braucht Frau aber vor allem eines: Die perfekte Jeansjacke. Aber was macht diese Jacke eigentlich aus? Das erfahrt Ihr im heutigen Blogpost.

Shape

Je größer, desto besser! Die perfekte Denim Jacke kann und soll gerne 3-5 Nummern größer geschnitten sein. Dadurch lässt sie sich im Sommer als auch Winter wirklich zu allem kombinieren und sieht durch die Oversized Shape immer lässig aus.

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Natürlich gibt es aber mittlerweile auch ganz viele andere Schnitte – vor allem kurze Jeansjacken kommen immer wieder zurück in Mode. Zu Kleidern perfekt, weil dadurch die Taille betont werden kann. Trotzdem hat der Look durch den Jeansstoff einen coolen Streetstyle-Touch.

Natürlich gibt es aber mittlerweile auch ganz viele andere Schnitte – vor allem kurze Jeansjacken kommen immer wieder zurück in Mode. Zu Kleidern perfekt, weil dadurch die Taille betont werden kann. Trotzdem hat der Look durch den Jeansstoff einen coolen Streetstyle-Touch.

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Wash

Die Waschung ist jedem nach dem individuellen und persönlichen Geschmack selbst überlassen. Ein Must-Have ist aber definitiv die klassische blaue Jeansjacke. Ein bisserl ausgewaschen und abgewetzt, seid ihr damit für jedes Outfit und jeden Anlass gewappnet.

Aber natürlich macht auch ein Jackerl in Schwarz oder Weiß so einiges her. Was nämlich immer cool aussieht: Verschiedene Denim Waschungen miteinander zu mixen! Heuer ist die Acid-Waschung aber der absolute Höhepunkt bei allen Arten an Jeans-Outfits. Der Look aus den 80ies hat einen ganz besonderen Look, sieht richtig cool aus und steht allen Frauen gleichermaßen.

Wash

Die Waschung ist jedem nach dem individuellen und persönlichen Geschmack selbst überlassen. Ein Must-Have ist aber definitiv die klassische blaue Jeansjacke. Ein bisserl ausgewaschen und abgewetzt, seid ihr damit für jedes Outfit und jeden Anlass gewappnet.

Aber natürlich macht auch ein Jackerl in Schwarz oder Weiß so einiges her. Was nämlich immer cool aussieht: Verschiedene Denim Waschungen miteinander zu mixen! Heuer ist die Acid-Waschung aber der absolute Höhepunkt bei allen Arten an Jeans-Outfits. Der Look aus den 80ies hat einen ganz besonderen Look, sieht richtig cool aus und steht allen Frauen gleichermaßen.

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Wie kombinieren?

Wir können Euch vor allem eines empfehlen: Schnappt Euch bei Jeansjacken immer ein extra großes Modell (gerne auch aus der Herrenabteilung), krempelt die Ärmel hoch und tragt sie zu allem, worauf Ihr gerade Lust habt! Es gibt aber natürlich schon gewisse Tipps und Tricks, die wir für Euch zusammengefasst haben.

#1 Jeansjacke mit Kleid: Hier könnt Ihr entweder zu einem groß geschnittenen oder kastigen Modell greifen. Oder aber zu einer Variante, die nur bis in die Taille geschnitten ist. Richtig cool sieht die Kombi mit schweren Boots aus. Wer mag, einen Hut oben drauf und den Look dann zum Schluss noch mit vielen, aber zarten Accessoires abrunden.

#2 Jeansjacke mit Radlerhose: Eine Kombi, die vor allem heuer extrem angesagt ist. Dazu ein Boxy Tee oder ein Oversized Shirt nehmen und es vorne lässig knoten. Einen Messy Bun dazu, Mules (im Optimalfall mit quadratischen spitzen) und am besten noch eine Vintage Tasche dazu kombinieren. FERTIG!

#3 Denim on Denim: Bei Allover-Denim-Looks ist es wichtig, dass man entweder in einer Jeanswaschung bleibt. Oder aber, ihr greift bewusst zu unterschiedlichen Farben. Da der Look recht schnell maskulin wirken kann (Jeans dienen ja vielerorts als Arbeitsbekleidung), würden wir Euch bei dieser Style-Kombi zu femininen Schuhen raten. Wer aber kein Fan von Heels ist, könnte zu Westernboots oder lässigen Sneakers greifen.

Zum Schluss haben wir Euch noch die stylishsten Jeansjacken zusammengesucht. Wie immer: Happy Shopping!

Wie kombinieren?

Wir können Euch vor allem eines empfehlen: Schnappt Euch bei Jeansjacken immer ein extra großes Modell (gerne auch aus der Herrenabteilung), krempelt die Ärmel hoch und tragt sie zu allem, worauf Ihr gerade Lust habt! Es gibt aber natürlich schon gewisse Tipps und Tricks, die wir für Euch zusammengefasst haben.

#1 Jeansjacke mit Kleid: Hier könnt Ihr entweder zu einem groß geschnittenen oder kastigen Modell greifen. Oder aber zu einer Variante, die nur bis in die Taille geschnitten ist. Richtig cool sieht die Kombi mit schweren Boots aus. Wer mag, einen Hut oben drauf und den Look dann zum Schluss noch mit vielen, aber zarten Accessoires abrunden.

#2 Jeansjacke mit Radlerhose: Eine Kombi, die vor allem heuer extrem angesagt ist. Dazu ein Boxy Tee oder ein Oversized Shirt nehmen und es vorne lässig knoten. Einen Messy Bun dazu, Mules (im Optimalfall mit quadratischen spitzen) und am besten noch eine Vintage Tasche dazu kombinieren. FERTIG!

#3 Denim on Denim: Bei Allover-Denim-Looks ist es wichtig, dass man entweder in einer Jeanswaschung bleibt. Oder aber, ihr greift bewusst zu unterschiedlichen Farben. Da der Look recht schnell maskulin wirken kann (Jeans dienen ja vielerorts als Arbeitsbekleidung), würden wir Euch bei dieser Style-Kombi zu femininen Schuhen raten. Wer aber kein Fan von Heels ist, könnte zu Westernboots oder lässigen Sneakers greifen.

Zum Schluss haben wir Euch noch die stylishsten Jeansjacken zusammengesucht. Wie immer: Happy Shopping!

Where to shop:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu