Das Interesse war groß, denn viele von Euch wollten, dass ich Needling für euch ausprobiere und ja … natürlich hab’ ich es für euch gewagt! Wieder zu meiner Klinik des Vertrauens – dem SanMedical Center in Salzburg…

Mann, was hab’ ich mir in die Hose gemacht bevor dieser Termin… Mikro Needling stand an und, phu, ich hatte etwas Muffensauen… Im Nachhinein gesehen (evtl. betrachtet statt gesehen) war diese ganze Aufregung völlig unnötig und deshalb ist es mir umso wichtiger, Euch diese Behandlung einigermaßen verständlich (in meinen Worten) zu erklären. Ich möchte, dass ihr einen Einblick bekommt, wie es mir letzte Woche ergangen ist!

 

Needling ist nicht gleich Needling

Vorab sei gesagt – ich denke, das wiederhole ich bei allen Behandlungen – lasst Euch bitte gut und ausführlich im Vorhinein beraten! Denn es liegt ein großer Unterschied zwischen medizinischem und kosmetischem Needling! Ich persönlich habe beides schon ausprobiert. Beim kosmetischen sind die Nadeln in der Regel nicht länger als 0.2 mm, während beim medizinischen Needling die Nadeln bis zu 1.5 mm tief sein können!

Und natürlich merkt man zwischen den beiden Anwendungen einen großen Unterschied! Also nicht nur an der Tiefe der Nadeln, sondern auch der Effekt, ist beim medizinischen mit Sicherheit größer!

Allgemein dient das Needling dazu, die Hautoberfläche zu glätten. Kleine Fältchen verschwinden und auch die Kollagen-Produktion wird angeregt. Also für alle die Aknenarben im Gesicht haben, für die soll das Needling zum Beispiel reinste Wunder bewirken – Also unbedingt ausprobieren!

So sah meine Behandlung aus:

Meine Nadeln bei dieser Behandlung waren 1.5 mm lang. Wie man auch im Video sehen kann, handelt es sich nicht um eine Nadel sondern um einen Roller voller kleiner Nädelchen, den mir Dr. Stadlhuber in recht schnellen Bewegungen über mein Gesicht bewegt hat.

Gestartet wurde bei den Wangen. Er wusste schon warum, weil die zum Einstieg, vom Schmerz her, noch ok waren. Natürlich spürt man die Nadeln, keine Frage! Aber ich hab’s mir weitaus schlimmer vorgestellt.

So wurden also zuerst die Stellen im Gesicht behandelt, die mehr Haut haben und dann ging’s an die dünneren Stellen, wie Schläfen und Stirn. Und das hat dann schon ordentlich weh getan aber nichts was man nicht aushalten kann. Im Gegenteil. Die ganze Behandlung dauert nur 15 Minuten und anschließend folgt der Boost mit den SkinCeuticals Produkten quasi die Belohnung für die Wehwehchen davor. (im Video seht ihr die Steps der Reihe nach)!

Und mein Fazit gibt’s jetzt im Video 😉 Viel, viel Spaß:

Working together with: Skin Ceuticals
Text: Karin Teigl
Video: Alex Sutter
Social Editing: Caro Eisl

Skin Ceuticals Mikro Needling.

Medical microneedling is a treatment done to rejuvenate the skin through stimulating collagen production to improve skin texture and appearance  due to wrinkles, fine lines, hyperpigmentation, scares or acne. The difference between medical and cosmetic microneedling procedure is the lenght of the needles used, which affects how deep it goes into the skin. 

 

Basically, it’s a roller with tiny needles that is rolled over the skin to stimulate collagen production and break any scaring throughout the face excluding the eye and lip region. This procedure can also be done to other body regions such as the décolleté, arms, belly/hip area or legs which are affected due to stretch marks or scars. This procedure takes a few minutes (about 15 minutes), but to enhance the skin you can combine it with anti-aging products for example SkinCeuticals or PRP-Vampire Facelifting (which is taken from your blood as it’s rich with proteins). With Karin we used SkinCeuticals products to boost and correct her skin.

Microneedling is great during Fall, Winter, and the beginning of Spring before your skin gets exposed to the summer sun rays! You can begin with 1 treatment to see how you feel about it, but it’s one of those things where you should get it done a few times to get beautiful results  and of course considering your skin sensitivity and any skin problems.

MICRO NEEDLING IN STEPS:

  • Step 1: Apply a numbing cream and letting it sit for about 10 minutes so the skin feels relaxed and the pain is lighter when the procedure begins.
  • Step 2:  Cleansing the Skin with a Gentle Cleanser and Retexturing Activator mixing it to make a light mask and leaving it on for 3 minutes and then removing with warm water compresses.
  • Step 3: Using Equalizing Toner to remove any grease.
  • Step 4: Disinfect the skin.
  • Step 5: Microneedling begins  takeing about 15 minutes
  • Step 6: Any blood that is left from the microneedling is cleaned  off with cold compresses to cool the skin.
  • Step 7: We begin the Booster- Correcting Phase
  • Step 8: Applying a CE Ferulic, which is an anti-oxidant and letting it get soaked into the skin
  • Step 9: Mixing a mask with a Vitamin C firming mask, CE Ferulic (anti-oxidant), Phyto Correcitve Gel  and leaving it on for 10 minutes to give the skin a fresh start.
  • Step 10: The mask is removed with cold compresses.
  • Step 11: We finish off the treatment with Hydrating and protecting the skin to get you off to continue your day.
  • To continue to improve your results at home; it’s important that you continue your daily cleansing routine and correcting, hydrating and protecting your skin with SkinCeuticals products or those that your skin is used to.

 

See the Steps in motion here:

Working together with: Skin Ceuticals
Text: Karin Teigl
Video: Alex Sutter
Social Editing: Caro Eisl

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree