Wie in unserem Trendreport 2019 bereits angekündigt, wird sich in der kommenden Saison SEHR VIEL rund um das Thema Hosenanzug abspielen. Also, damit meinen wir so richtig viel! Und darauf freuen wir uns, denn mit so einem Ensemble ist man tatsächlich für jeden Anlass perfekt gestyled: Party, Event, Geburtstag, Taufe aber auch als Gast auf einer Hochzeit. Ganz nach unserem Credo: alles ist möglich!

Photo via Pinterest

Photo via Pinterest

Was macht einen Anzug nun also aus? In erster Linie ist er bequem. Schnitttechnisch betrachtet ist aber vor allen Dingen der Reverskragen das wohl charakteristischste Merkmal. Nicht wundern – mittlerweile werden einige Modelle auch mit anderen Kragenformen gearbeitet, weil diese teilweise besser zum Gesamtlook passen. Das Revers kann aus dem Stoff des Blazers, aber auch aus ganz vielen anderen Materialien, wie  Satin, Samt oder aber aus einem gemusterten Stoff bestehen. Zudem gibt es Modelle, beidem man beispielsweise ein Passepoil zwischen die einzelnen Stofflagen einarbeitet und somit einen ziemlich coolen 3D-Effekt erzeugt. Aber bevor wir hier jetzt zu technisch werden, schmeißen wir uns jetzt in die Tiefe dieses Trends!

Photo via Pinterest

Combine it however you want!

Ganz kurz vorweg: wir lieben Hosenanzüge einfach, da man sie auf so viele unterschiedliche Arten kombinieren kann. Perfekt für viele unterschiedliche Anlässe! UND, was uns ja ganz besonders wichtig ist: sie sind super stylish! Mittlerweile muss es auch nicht mehr ganz klassisch sein, sondern man kann auch kurze Shorts oder Röcke statt der klassischen Hose dazu kombinieren.

Short or long?

Was sich jedoch ganz besonders eignet, sind Long-Blazer-Anzüge. Ein Long-Blazer ist ein Blazer, der im Normalfall bis oder sogar über die Hüfte hinaus reicht und somit einfach lange geschnitten ist. Diese Art Blazer schmeichelt der Figur und zaubert einen coolen Streetstyle-Look. Wem dies aber nicht ganz so zusagt, mittlerweile sind auch ganz kurz geschnittene Modelle voll im Trend.

Photo via Asos

What to pair?

Und was das Hosenmodell angeht, auch hier könnt ihr euch komplett austoben: Shorts, Paperbag-Hosen, die klassische Zigarettenhose oder aber weite Modelle bis hin zu mega bequemen und super weit geschnittenen Palazzohosen. Und dann gibt es noch die sehr trendige Variante im oversized Look. Den absoluten Traum-Look hat Lady Gaga letztes Jahr beim Elle Women Event in Hollywood präsentiert. Ein unglaublich gelungener Style aus der Kollektion von Marc Jacobs.

Photo via Pinterest

Auch hier haben wir einen kleinen Tipp für euch: probiert euch doch quer durch den Kleiderschrank eures Liebsten! Denn gerade der Oversized-Look ist mega angesagt! Jetzt denkt Ihr Euch vielleicht: die Hose ist mir aber viel zu groß? Dem kann man mit ganz einfachen Mitteln Abhilfe verschaffen! Nehmt einfach eine Kordel oder einen breiten Schnürsenkel und schnürt die Hose richtig eng an eure Taille. Dadurch kreiert ihr einen sehr femininen Look, da man die schmalste Stelle des Körpers so richtig gut zur Geltung bringt! Oder aber, ihr schließt die Knöpfe eures Blazers und verwendet einen lässigen Taillengürtel (gerne auch Vintage) oder eine Beltbag. Diese Helferlein dürfen auch gerne ein bisschen massiver und protziger sein – dadurch schafft ihr einen Bruch und seht einfach nur absolut heiß aus!

Photo via Pinterest

Photo via Pinterest

So ladies, SUITE UP! Um Euch hierbei etwas unter die Arme zu greifen, wird es morgen die ein oder andere Kaufempfehlung am Blog geben… So stay tuned 😉

Wie in unserem Trendreport 2019 bereits angekündigt, wird sich in der kommenden Saison SEHR VIEL rund um das Thema Hosenanzug abspielen. Also, damit meinen wir so richtig viel! Und darauf freuen wir uns, denn mit so einem Ensemble ist man tatsächlich für jeden Anlass perfekt gestyled: Party, Event, Geburtstag, Taufe aber auch als Gast auf einer Hochzeit. Ganz nach unserem Credo: alles ist möglich!

Photo via Pinterest

Photo via Pinterest

Was macht einen Anzug nun also aus? In erster Linie ist er bequem. Schnitttechnisch betrachtet ist aber vor allen Dingen der Reverskragen das wohl charakteristischste Merkmal. Nicht wundern – mittlerweile werden einige Modelle auch mit anderen Kragenformen gearbeitet, weil diese teilweise besser zum Gesamtlook passen. Das Revers kann aus dem Stoff des Blazers, aber auch aus ganz vielen anderen Materialien, wie  Satin, Samt oder aber aus einem gemusterten Stoff bestehen. Zudem gibt es Modelle, beidem man beispielsweise ein Passepoil zwischen die einzelnen Stofflagen einarbeitet und somit einen ziemlich coolen 3D-Effekt erzeugt. Aber bevor wir hier jetzt zu technisch werden, schmeißen wir uns jetzt in die Tiefe dieses Trends!

Photo via Pinterest

Combine it however you want!

Ganz kurz vorweg: wir lieben Hosenanzüge einfach, da man sie auf so viele unterschiedliche Arten kombinieren kann. Perfekt für viele unterschiedliche Anlässe! UND, was uns ja ganz besonders wichtig ist: sie sind super stylish! Mittlerweile muss es auch nicht mehr ganz klassisch sein, sondern man kann auch kurze Shorts oder Röcke statt der klassischen Hose dazu kombinieren.

Short or long?

Was sich jedoch ganz besonders eignet, sind Long-Blazer-Anzüge. Ein Long-Blazer ist ein Blazer, der im Normalfall bis oder sogar über die Hüfte hinaus reicht und somit einfach lange geschnitten ist. Diese Art Blazer schmeichelt der Figur und zaubert einen coolen Streetstyle-Look. Wem dies aber nicht ganz so zusagt, mittlerweile sind auch ganz kurz geschnittene Modelle voll im Trend.

Photo via Asos

What to pair?

Und was das Hosenmodell angeht, auch hier könnt ihr euch komplett austoben: Shorts, Paperbag-Hosen, die klassische Zigarettenhose oder aber weite Modelle bis hin zu mega bequemen und super weit geschnittenen Palazzohosen. Und dann gibt es noch die sehr trendige Variante im oversized Look. Den absoluten Traum-Look hat Lady Gaga letztes Jahr beim Elle Women Event in Hollywood präsentiert. Ein unglaublich gelungener Style aus der Kollektion von Marc Jacobs.

Photo via Pinterest

Auch hier haben wir einen kleinen Tipp für euch: probiert euch doch quer durch den Kleiderschrank eures Liebsten! Denn gerade der Oversized-Look ist mega angesagt! Jetzt denkt Ihr Euch vielleicht: die Hose ist mir aber viel zu groß? Dem kann man mit ganz einfachen Mitteln Abhilfe verschaffen! Nehmt einfach eine Kordel oder einen breiten Schnürsenkel und schnürt die Hose richtig eng an eure Taille. Dadurch kreiert ihr einen sehr femininen Look, da man die schmalste Stelle des Körpers so richtig gut zur Geltung bringt! Oder aber, ihr schließt die Knöpfe eures Blazers und verwendet einen lässigen Taillengürtel (gerne auch Vintage) oder eine Beltbag. Diese Helferlein dürfen auch gerne ein bisschen massiver und protziger sein – dadurch schafft ihr einen Bruch und seht einfach nur absolut heiß aus!

Photo via Pinterest

Photo via Pinterest

So ladies, SUITE UP! Um Euch hierbei etwas unter die Arme zu greifen, wird es morgen die ein oder andere Kaufempfehlung am Blog geben… So stay tuned 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu