Wie ihr bereits mitbekommen habt, es hat sich viel verändert und erweitert bei Constantly K in den letzten Monaten. Eine neue Webseite, spannende Kooperationen, tolle Reisen, noch mehr News auf unserem Online Magazin, Gastautorinnen, Online Shop und vieles vieles mehr! Da liegt es eigentlich auf der Hand, dass das nicht mehr nur Karin, Caro & Georg meistern können. Wir brauchten dringend eine dauerhafte Unterstützung und da kam, wie vom Schicksal bestellt, die liebe MT vorbei. Sie hatte sich damals freiwillig gemeldet und beim Versand der ersten großen CK Kollektion mitgeholfen. Aber nicht nur das, sofort hat sie die Kontrolle übernommen und alle eingeteilt – alles lief glatt und ging super effizient voran und da wussten wir sofort, so jemanden brauchen wir mit an Bord!

Und so war es dann auch, die studierte Mediadesignerin ist seit einigen Monaten fixer Bestandteil von Constantly K und unterstützt Karin und Caro in vielerlei Hinsicht – Sie ist ein wahres Multi-Talent und eine richtige ‚Schnell-Checkerin’, was uns das Leben um einiges erleichtert!

Caro: Liebe MT, erstmal die Frage: Wie geht´s Dir hier bei uns im Team von CK? MT: Von Anfang an sehr gut! Ich bin so lieb und herzlich aufgenommen worden. Natürlich ist es schwer, gleich in einen laufenden Workflow einzusteigen, aber ich glaube, dass haben wir ganz gut gemeistert. Ich bin es gewohnt ins kalte Wasser geworfen zu werden – schnell anpassen ist da Pflicht.

Du sagst, du bist das gewohnt! Wir wissen, Du bist eine richtige Powerfrau, hilfst ständig daheim im Hotel und bist auch selbstständig als Grafik Designerin fleißig unterwegs – hattest du diesen Drive schon immer? Wenn, dann Vollgas! Mir wurde nie etwas anderes vorgelebt. Meine Eltern sind beide aus Bauerngroßfamilien und mussten neben der Schule oder der Ausbildung auch immer daheim am Hof arbeiten. So wurden wir Kinder dann auch erzogen. Da war´s ganz normal nach der Schule Kartoffeln zu schälen, Balkonblumen zu gießen (bei 130 Zimmern sind das ein paar) oder beim Abendservice Gläser zu polieren.

Denkst du, du passt deshalb so gut ins Team? Drei verrückte Hennen auf einem Haufen, dass kann doch nur passen 😉 . Um mit Euch – Karin und Caro – mithalten zu können, muss man g’scheit Pfeffer im Hintern haben!

Da könntest Du recht haben – Verrückte Hennen triffts ziemlich 😉 . Und was ist dein Ausgleich zu deinem „Vollgas“-Lebensstil? Die Berge sind wohl der beste Ausgleich – egal ob wandern, Ski touren oder klettern mit meinen Schwestern oder fischen, Ski fahren (und bald auch jagen) mit meinem Bruder und Neffen. Generell sind Familie und Freunde mein Auffangnetz – obwohl leider momentan die Freunde ein bisschen zu kurz kommen.

Du hast Karin damals geholfen beim Packerl machen und dich freiwillig gemeldet! Deine Einsatzbereitschaft und dein Organisationstalent hat uns soo überzeugt, dass wir dich sofort mit an Bord haben wollten! Warum hast du dich damals dafür ‚beworben’ mitzuhelfen? Karin ist eine richtige Powerfrau und dazu so bodenständig…  Ich hab’ sie damals schon länger auf Instagram bewundert und hab’ dann den Aufruf in der Story gesehen. Eigentlich wollt ich nur ein paar ihrer Gschicht´ln hören – wie das Dirndl aus Wagrain zu dem geworden ist, was sie jetzt ist. In der Zeit waren gerade wieder 1000 Sachen zu erledigen und ich hab’ ganz vergessen mich zu bewerben. Drei Tage verspätet hab’ ich dann endlich meine Bewerbungsmail verschickt und schon war ich drinnen – ich hab’ schon befürchtet, dass sich keiner gemeldet hat, weil sie mich genommen hat. Doch anscheinend ist meine freche E-Mail einfach nur gut angekommen.

Wenn, dann Vollgas!

Das kannst du laut sagen! Also kannst du dich mit Karin identifizieren und magst ihren Style? Beziehungsweise anders gefragt, Mode ist dein Ding? Identifizieren auf jeden Fall, sie ist so eine Powerfrau mit tausend Ideen im Kopf. In Sachen Mode ist sie wohl eher ein Vorbild – so einen mutigen, bunten und einzigartigen Style. Ich geh’ zumeist eher auf Nummer sicher – Schwarz mit Schwarz geht immer. Aber ich muss ehrlich gestehen, seit ich bei CK arbeite, haben sich meine Schuhe und Klamotten mehr als verdoppelt – Oops!

Du hast mittlerweile den gesamten Bereich des Versands übernommen und wir vertrauen dir hier blind. Außerdem machst du mit Caro gemeinsam die Blogposts, bereitest Collagen vor und die gesamten Kollektionen und vieles, vieles mehr! Erzähl uns doch kurz Deinen Background – Warum kannst du das alles? Das Organisatorische kommt sicher aus dem Tourismus – in Klessheim war ich mit im Ballkomitee, daheim hab’ ich schon Caterings geleitet und die ein oder andere Veranstaltung (mit-)geplant. Während des Informatikunterrichtes an der Tourismusschule hab’ ich dann auch meine ersten Erfahrungen mit Photoshop- und Layout-Programmen gesammelt. Und nach einem Jahr im Tourismus habe ich Mediadesign in München studiert. Dazu kamen diverse Praktika in beiden Bereichen und meine Selbstständigkeit als Mediadesigner seit über drei Jahren.

Als du begonnen hast, haben wir uns mit dir getroffen und dich mal grob auf deine Zukunft mit uns vorbereitet 😉 . Wenn du jetzt auf deinen Aufgabenbereich schaust, hast du dir das so vorgestellt? Im Großen und Ganzen schon. Es kommt halt immer Phasenweiße – mal mehr Design, mal mehr Posts und Redaktionelles, eine neue Kollektion, der Versand… Es wird einem echt nicht langweilig mit Euch, haha.

Hast du dir gedacht, dass bloggen so viel Arbeit sein kann oder merkst du das erst jetzt wo wir tagtäglich am Laptop sitzen und gemeinsame Sache machen? Wieviel Arbeit hinter so einem Blog steckt, merkt man erst wenn man mit dabei ist. Es sind die unterschiedlichsten Bereiche und Themen, an denen man arbeitet – jeder Tag ist ein bisschen anders. Dazu ist CK ja weder von Dir Caro noch von mir der Vollzeitjob – dann heißt es halt auch mal bis 3 in der Früh an der Seite oder dem Post basteln. Dafür kann man sich´s in der ruhigeren Zeit gut einteilen – dann eher den schönen Tag nutzen und die Arbeit auf den Abend verschieben.

Was zeichnet für dich Constantly K aus? Zu aller erst gefällt mir die bodenständige und ehrliche Art von Karin gepaart mit ihrem mega coolen Style – das merkt man schon sehr in den Posts. Ein kleines Highlight für mich ist der Podcast, so viele unterschiedliche Themen, so viele ehrliche Interviews. Dazu kommen dann noch die vielen unterschiedlichen Beiträge und Gastautoren – immer schön abwechslungsreich. Natürlich sind wir erst am Wachsen und es ist bestimmt noch vieles ausbaufähig. Doch auch die kleinen Fehler und Makel machen den Blog genau so sympathisch und ehrlich wie er ist.

Was motiviert Dich? Am Meisten wohl der Output und das Feedback. Als nach vielen langen Nächten und diversen Herzinfarkten endlich die neue Seite live ging – das Gefühl war einfach unbeschreiblich. Dazu dann das Feedback von den Lesern, Bekannten und vom Team selbst – einfach Wahnsinn.

Findest du es schade, nur im Hintergrund mitzuspielen? Ganz ehrlich? Mir gefällt´s im Hintergrund schon ganz gut. Viele, die mich nicht wirklich gut kennen, würden das jetzt wohl eher lächelnd verneinen. Wenn man im Hotel aufwächst steht man immer unter Beobachtung – im Pyjama in die Küche geht da einfach nicht! Da bin ich eher die Entertainerin für die Gäste und Mitarbeiter, doch privat genieß’ ich dann eher die „Ruhe“.

Wie stellst du dir deine Zukunft vor / ist Constantly K ein Teil davon? Ich bin schon froh, wenn ich die nächsten zwei Wochen halbwegs vorplanen kann, hahaha! Gespannt bin ich auch schon was die Zukunft für CK und für mich bringt… Aber prinzipiell hoffe ich schon, dass ihr mich behalten wollt 😉 .

Natürlich MT! Und zum Schluss – Hast du schöne abschließende Worte für uns? Alles, was im Leben passiert, hat einen Grund – auch wenn man ihn in dem Moment vielleicht nicht versteht. Nach der Philosophie leb’ ich die letzten Jahre schon ganz gut und bin so zu den prägendsten Erfahrungen im Leben gekommen (inkl. zu dem Job haha). Dazu sollte man auch nicht immer alles zu ernst nehmen und gewisse Dinge einfach auf sich zukommen lassen.

Danke liebe MT für Deine schönen Worte – Wir freuen uns Dich mit an Bord zu haben und freuen uns schon auf viele weitere gemeinsame Nachtschichten und Herzinfarkte 😉 . Let´s keep on rocking!

*MT steht übrigens für Marie Theres

MT* – What should we do without her?

As some of you already heard, there has been big changes going on for Constanly K within the last few months. A brand new website, exciting cooperations, awesome journeys, way more updates on our online magazine, guest authors, a new online shop and the list goes on and on… So many things can´t be handled by only Karin, Caro & Georg themselves anymore. We needed someone as a permanent helping hand and sometimes, fate waits just around the corner. MT was a volunteer during our winter collection 2017 and helped with the whole shipping and the organization.      She took over and helped to find the right work flow – everything went down pretty easily, efficiently and without any big troubles. So we knew immediately – we need such a girl on board.

And this is how the story began – as a media designer, she is now permanent part of the Constantly K team. She supports Karin and Caro in various aspects – as a real allrounder and with her shrewdness she can solve nearly any problem. So to give you a little sneak peak behind the scene of the daily routine at Constantly K, here is a little interview with MT:

Caro: To start off, how do feel being part of our Constantly K team? MT: Since the beginning everything was just awesome! Everyone was really nice and helpful. Of course, it is not that easy to enter an already running workflow, but we have managed even that. I got used to get thrown in at the deep end – meaning you have to “fit in” as fast as possible.

You said, you got used to fit in fast! We know you are a real power woman! You work in the hotel of your parents, self-employed as a media designer and now with us as well. How can you keep up?Always at full throttle! I have never seen anything different. My parents both grew up in big farmer´s families – everyone had there “job” to do after work or school. So my parents did the same with us when growing up. After work/school we had to peel potatoes, water the balcony flowers (130 rooms – this took hours) or help polish glasses while our guests ate dinner.

Do you think, this is why you fit in that well? Three crazy girls in one team – what should go wrong? To get along and keep the pace – you need a lot of power 😉

What is your balance to your crazy work life? Definitely the mountains. It doesn´t matter if hiking, ski touring or climbing with my sisters or skiing and fishing (hopefully hunting soon as well) with my brother and nephew. I think, in general, family, friends and nature are an important part – even when I don´t have that much time at the moment.

You have been a volunteer and helped Karin with the shipping of the winter collection 2017. Your hard work and organizational ability has totally assured us – we wanted you in our team. Why have you applied for the job in the first place? Karin is a real power woman but still down-to-earth. I´ve followed her on IG and saw the call up on her story. As usual, I was busy so I just made a screen shot. 3 days later I sent my application – and I was in! Not sure if I was the only applicant, or why she should pick me this late? In the end my cheeky mail stood out.

Always full power!

Can you identify with Karin and her style? Identify – yes of corse! She has 1000 ideas in her head and, as mentioned before, she is a real power woman. In fashion she is more of a role model – colorful, bold and a unique sense of style. On a day-to-day base, I prefer the safe alternative – black with black. But I really have to admit, since I started working at CK, my clothes and shoes have expanded over the double – oops!

You have taken over the whole shipping process and we trust you with it. Besides, you prepare the blog posts together with Caro, you edit collages and help with the collections,… Tell us about your background – why can you do all of this stuff? I´ve been attending tourism school for 5 years, being part of the prom committee, and also organized caterings and events at home – so I already have a lot of experience. After my graduation, I was working one year in tourism before I started my B.A.-degree in Media Design in Munich. I also had internships in both parts and I´m self employed since 2014.

As you started at CK we met and told you, what the future will bring for the team. If you reflect to that meeting – did you imagine it this way? Overall – Yes! The tasks are always coming in phases, sometimes more design, sometimes more editorial stuff, sometimes shipping 300 parcels – it never gets boring.

Have you ever thought, that blogging will be this much work? Oh no – you cannot see all the effort on the outside. Every day is different with different challenges. And, for both of us – you and I – CK is not our full time job – sometimes we work till the morning, on easy days we can enjoy the sun and work in the evening.

What is the power of Constantly K? I really love the unique style, with the down-to-earth way. Also, I like the podcast – such true interviews with an important message behind. Of course, CK is still growing, not everything is perfect at the moment, but in my opinion – the little mistakes and flaws make the blog as true and authentic as it is.

What is your motivation? The output and the feedback, I would say. After many night shifts with a lot of work and heart attacks – the feeling, when it´s finally done, is amazing. And then, all the feedback from our followers, friends and the team, really a wonderful feeling.

Would you like to stand a little bit more in the spotlight? Haha – no, not really! Growing up as a kid in a hotel, where you are always in kind of a “spotlight”, I enjoy to hide behind my laptop and do the creative magic behind the scene.

Where do you see yourself in 5 years – still a member of CK? Haha – I don´t really know my plans for the next 2 weeks. I´m looking forward to see what happens at CK and in my life in the next years … and I hope, I will still be part of the team 😉 !

Of course MT 😉 Any final words for us? Everything happens for a reason – even if we don´t see it at the moment. This is how I´ve been living my life for the last couple of years… AND you should take yourself or the rest of the world not too seriously – with this mentality I learned a lot and even got this job 😉 .

Thanks MT for your nice words – we are lucky to have you on board and are looking forward to more nights shifts and heart attacks together! Let´s keep on rocking!

*MT by the way, stands for Marie Theres

 

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.