Es ist mal wieder Zeit, euch ein Label näherzubringen. Gerade in Zeiten wie diesen ist es uns ganz besonders wichtig, euch gerade kleinere Labels vorzustellen – und genau das tun wir mit unserem heutigen Blogpost, bei dem sich alles rund um das Thema Schmuck dreht!

Unisex it is!

Was es braucht, um neben zahlreichen anderen (Schmuck)Labels überhaupt eine Chance zu haben, ist eine gute Idee. Und die hatte Tanja Heiss, als sie 2019 ihr eigenes Label CHO gründete. Tja, und wir finden auch das, was Nina tut, ziemlich heiß 😉
Im ersten Moment könnte man fast glauben, ihre Kreationen wären sehr schlicht… Bei genauerer Betrachtung erkennt man aber ganz schnell, dass die Modelle eigentlich ganz schön auffällig, vor allem aber gut durchdacht sind.

Es ist mal wieder Zeit, euch ein Label näherzubringen. Gerade in Zeiten wie diesen ist es uns ganz besonders wichtig, euch gerade kleinere Labels vorzustellen – und genau das tun wir mit unserem heutigen Blogpost, bei dem sich alles rund um das Thema Schmuck dreht!

Unisex it is!

Was es braucht, um neben zahlreichen anderen (Schmuck)Labels überhaupt eine Chance zu haben, ist eine gute Idee. Und die hatte Tanja Heiss, als sie 2019 ihr eigenes Label CHO gründete. Tja, und wir finden auch das, was Nina tut, ziemlich heiß 😉
Im ersten Moment könnte man fast glauben, ihre Kreationen wären sehr schlicht… Bei genauerer Betrachtung erkennt man aber ganz schnell, dass die Modelle eigentlich ganz schön auffällig, vor allem aber gut durchdacht sind.

Denn: zum einen reflektieren ihre Schmuckstücke, die übrigens alle per Hand poliert werden, das Sonnenlicht wie ein Spiegel. Zum anderen hat sie mit ihrer Ring-Kollektion einen immer größer werdenden Modetrend aufgegriffen – den Unisex-Trend. Bedeutet, dass die geschmackvollen Fingerlinge sowohl von Männlein als auch Weiblein zur Schau gestellt werden können!

Was CHO noch kann? Nicht alle von uns mögen’s immer einheitlich. Nina bietet in ihrer aktuellen Kollektion „Reflect the light“ auch die Möglichkeit, sich den Schmuck individuell zusammenzustellen, wie beispielsweise zu einem langen und einem kurzen Ohrring zu greifen.

Denn: zum einen reflektieren ihre Schmuckstücke, die übrigens alle per Hand poliert werden, das Sonnenlicht wie ein Spiegel. Zum anderen hat sie mit ihrer Ring-Kollektion einen immer größer werdenden Modetrend aufgegriffen – den Unisex-Trend. Bedeutet, dass die geschmackvollen Fingerlinge sowohl von Männlein als auch Weiblein zur Schau gestellt werden können!

Was CHO noch kann? Nicht alle von uns mögen’s immer einheitlich. Nina bietet in ihrer aktuellen Kollektion „Reflect the light“ auch die Möglichkeit, sich den Schmuck individuell zusammenzustellen, wie beispielsweise zu einem langen und einem kurzen Ohrring zu greifen.

Gefertigt werden die strahlenden Preziosen direkt vor Ort in Frankreich, wo Nina mittlerweile auch selbst zuhause ist. Als Material wird ausschließlich Silber verwendet, das mit Rhodium umhüllt wird. Der große Vorteil daran ist, dass Rhodium aufgrund seiner Eigenschaften eine ideale Schutzschicht für die unterschiedlichen Kreationen bietet und sie somit langlebig und robust sind.

Ein richtig cooles und aufstrebendes Label, dem wir weiterhin ganz viel Erfolg, Durchhaltevermögen und vor allem Freude bei der Umsetzung neuer kreativer Ideen wünschen! Aber am besten, ihr schaut einfach mal selbst bei Nina vorbei und macht euch ein Bild von ihrem Tun: chokonzept.com

Gefertigt werden die strahlenden Preziosen direkt vor Ort in Frankreich, wo Nina mittlerweile auch selbst zuhause ist. Als Material wird ausschließlich Silber verwendet, das mit Rhodium umhüllt wird. Der große Vorteil daran ist, dass Rhodium aufgrund seiner Eigenschaften eine ideale Schutzschicht für die unterschiedlichen Kreationen bietet und sie somit langlebig und robust sind.

Ein richtig cooles und aufstrebendes Label, dem wir weiterhin ganz viel Erfolg, Durchhaltevermögen und vor allem Freude bei der Umsetzung neuer kreativer Ideen wünschen! Aber am besten, ihr schaut einfach mal selbst bei Nina vorbei und macht euch ein Bild von ihrem Tun: chokonzept.com

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.