Das meinen wir übrigens wortwörtlich 😉 Denn es gibt ein neues, altes Accessoire, das gerade mega angesagt ist und ein Revival in die Teenager-Zeit erlaubt: geknüpfte Armbänder und Armcandy aus bunten Perlen, Smileys und anderen Kinkerlitzchen. Wer sich jetzt denkt „Hä, das hab ich doch in meiner Kindheit und als Teenager getragen“ – richtig, genau so ist es!

Das meinen wir übrigens wortwörtlich 😉 Denn es gibt ein neues, altes Accessoire, das gerade mega angesagt ist und ein Revival in die Teenager-Zeit erlaubt: geknüpfte Armbänder und Armcandy aus bunten Perlen, Smileys und anderen Kinkerlitzchen. Wer sich jetzt denkt „Hä, das hab ich doch in meiner Kindheit und als Teenager getragen“ – richtig, genau so ist es!

Photo via Instagram

2020 ist das Jahr des Statements – darum darf es ab sofort an unseren Handgelenke glitzern und funkeln, aber halt eher in Richtung bunt und fröhlich. Und wer Hats vorgemacht? Dior. Die gewebten Armbänder der Luxusbrand haben aber auch einen stolzen Preis und reißen bei dem ein oder anderen von uns mit 320 Euro für das Set regelrecht ein Loch in unser Geldtascherl. Warum also nicht selber machen? Ist easy und entspannend – wir haben es getestet 😉

Was an den grafischen Freundschaftsbändern so toll ist: Sie lassen sich zu jeglichem Schmuck kombinieren. Zu eleganten Kreationen aus Gelbgold, Silberschmuck, Perlen, aber auch gerne im Layering-Look zu all den genannten Styles.

2020 ist das Jahr des Statements – darum darf es ab sofort an unseren Handgelenke glitzern und funkeln, aber halt eher in Richtung bunt und fröhlich. Und wer Hats vorgemacht? Dior. Die gewebten Armbänder der Luxusbrand haben aber auch einen stolzen Preis und reißen bei dem ein oder anderen von uns mit 320 Euro für das Set regelrecht ein Loch in unser Geldtascherl. Warum also nicht selber machen? Ist easy und entspannend – wir haben es getestet 😉

Was an den grafischen Freundschaftsbändern so toll ist: Sie lassen sich zu jeglichem Schmuck kombinieren. Zu eleganten Kreationen aus Gelbgold, Silberschmuck, Perlen, aber auch gerne im Layering-Look zu all den genannten Styles.

Photo via Instagram
Photo via Instagram
Photo via Instagram

Für die vermeintlich kindliche Variante – nämlich Smileys, Letter-Pearls, Tassels und bunte Schmuckperlen betrifft, gilt übrigens dasselbe. Influencerin Laura Eguizabal zeigt, wies geht:

Für die vermeintlich kindliche Variante – nämlich Smileys, Letter-Pearls, Tassels und bunte Schmuckperlen betrifft, gilt übrigens dasselbe. Influencerin Laura Eguizabal zeigt, wies geht:

Photo via Instagram

Und weil dieser Trend eigentlich für sich spricht, bleibt uns nichts weiter übrig, als euch coole Styles zum Nachshoppen zur Verfügung zu stellen. Für alle, die sich kreativ austoben möchten: Knüpfgarn, Gummibänder und Schmuckperlen aller Art findet ihr in jedem Bastelladen -möglicherweise im der Kindeeabteilung 😉

Und weil dieser Trend eigentlich für sich spricht, bleibt uns nichts weiter übrig, als euch coole Styles zum Nachshoppen zur Verfügung zu stellen. Für alle, die sich kreativ austoben möchten: Knüpfgarn, Gummibänder und Schmuckperlen aller Art findet ihr in jedem Bastelladen -möglicherweise im der Kindeeabteilung 😉

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.