Wir in der Mode – und Bloggerwelt lebenden Menschen verwenden ja oft und gerne die beiden Wörter Trend sowie Must-Have. Sie gehören einfach zu unserem Wortschatz wie Karins Dialekt zu ihr gehört. Und, man mag es kaum glauben, man kann hier tatsächlich in die Tiefe gehen und deren Bedeutungen auseinanderdividieren. Jawohl – und genau das machen wir heute, da sich alles um zwei Kleidungsstücke dreht, welche diese beiden Begrifflichkeiten perfekt voneinander unterscheiden, sich aber in Kombination unfassbar gut ergänzen. Erst einmal haben wir eine kurze Definition für Euch, danach gehen wir ans Eingemachte 😉

Wir in der Mode – und Bloggerwelt lebenden Menschen verwenden ja oft und gerne die beiden Wörter Trend sowie Must-Have. Sie gehören einfach zu unserem Wortschatz wie Karins Dialekt zu ihr gehört. Und, man mag es kaum glauben, man kann hier tatsächlich in die Tiefe gehen und deren Bedeutungen auseinanderdividieren. Jawohl – und genau das machen wir heute, da sich alles um zwei Kleidungsstücke dreht, welche diese beiden Begrifflichkeiten perfekt voneinander unterscheiden, sich aber in Kombination unfassbar gut ergänzen. Erst einmal haben wir eine kurze Definition für Euch, danach gehen wir ans Eingemachte 😉

Was bedeutet TREND?

Bei einem Trend handelt es sich um eine kurzweilige Bewegung/Erscheinung, welche extrem schnell und manchmal wie aus dem Nichts da zu sein scheint. Die Nachfrage ist für einen relativ kurzen Zeitraum unheimlich hoch, flacht aber genau so schnell wieder ab, wenn der nächste Trend bereits in seinen Startlöchern steht. Trends im Bereich Mode wären beispielsweise Radlerhosen, Oberteile mit Puffärmeln, spezielle Sneakers und vieles mehr.

Was bedeutet MUST-HAVE?

Ein Must-Have ist etwas, das langlebig – zumindest langlebiger als ein Trend – besteht. Man kann es für viele verschiedene Anlässe verwenden und genau das macht es auch so unverzichtbar. Beispiele dafür: schwarzer Blazer, Trenchcoat, Basic-Shirt, ein gutes Paar Jeans.

Was bedeutet TREND?

Bei einem Trend handelt es sich um eine kurzweilige Bewegung/Erscheinung, welche extrem schnell und manchmal wie aus dem Nichts da zu sein scheint. Die Nachfrage ist für einen relativ kurzen Zeitraum unheimlich hoch, flacht aber genau so schnell wieder ab, wenn der nächste Trend bereits in seinen Startlöchern steht. Trends im Bereich Mode wären beispielsweise Radlerhosen, Oberteile mit Puffärmeln, spezielle Sneakers und vieles mehr.

Was bedeutet MUST-HAVE?

Ein Must-Have ist etwas, das langlebig – zumindest langlebiger als ein Trend – besteht. Man kann es für viele verschiedene Anlässe verwenden und genau das macht es auch so unverzichtbar. Beispiele dafür: schwarzer Blazer, Trenchcoat, Basic-Shirt, ein gutes Paar Jeans.

TREND: Radlerhosn

Wenn es um Trends, und damit verbunden den brandaktuellen, immer wichtiger werdenden Radlerhosen-Trend geht, dann unterscheiden sich Deutschland und Österreich vor allem dahingehend, dass Österreich einfach immer viiiel mehr Zeit benötigt, um Trends als solche zu erkennen und für style-tauglich zu erklären. Ja, Österreich zählt somit nicht unbedingt zu einem der offensten Länder was Kreativität und Individualität angeht. Aber egal, ist nun mal so. In Deutschland hingegen setzen sich Trends viel schneller und intensiver durch – weil einfach die Offenheit gegenüber Neuem eine ganz andere zu sein scheint.

Einer DER Trends dieser Saison ist die Radlerhose. Jup, diesen haben wir bereits vergangenes Jahr heranschleichen sehen, aber heuer ist er nicht mehr aus der Fashionwelt wegzudenken!

Man sieht ihn auf Instagram, Pinterest, manchmal sogar schon auf der Straße und – das ist neu – in allen möglichen Online-Shops, die seit heuer eine Bandbreite an diesem ursprünglich aus dem Radsport kommenden Kleidungsstück anbieten. Und was ist so toll und besonders an diesem Trend? Er lässt sich extrem leicht und zu ALLEM kombinieren!

Damit man sich von diesem breiten Angebot allerdings abheben kann, bedarf es schon einer besonderen Idee. Und genau diese hatte Karin, als sie ihr Modell für die brandneue CYK by ConstantlyK Kollektion kreierte: denn dieses Modell verfügt über einen Shaping-Effekt, der einfach der Figur schmeichelt und extrem bequem zu tragen ist. Ihre treuen Fans und Wegbegleiter wissen, dass sie auch schon vergangenes Jahr eine Radlerhose gelauncht hat, doch diesmal sollte alles noch professioneller werden: Passform, Verarbeitung und Material wurden überarbeitet und optimiert. Und das ganz ordentlich, denn das neue Modell erinnert an Seamless Trainigsbekleidung, weche höchsten Komfort verspricht. Zudem kann dieses Modell einfach so großartig kombiniert werden, dass uns modeliebenden Menschen dabei das Herz aufgeht – denn dadurch besitzt es das Potenzial, das neue ALLTIME FAVORITE LIEBLINGSTEIL zu werden: bequem, hochwertig und easy zu stylen! Und, das Sahnehäubchen oben drauf: es sogar von einem ursprünglichen Trend-Piece zu einem Must-Have zu schaffen!

TREND: Radlerhosn

Wenn es um Trends, und damit verbunden den brandaktuellen, immer wichtiger werdenden Radlerhosen-Trend geht, dann unterscheiden sich Deutschland und Österreich vor allem dahingehend, dass Österreich einfach immer viiiel mehr Zeit benötigt, um Trends als solche zu erkennen und für style-tauglich zu erklären. Ja, Österreich zählt somit nicht unbedingt zu einem der offensten Länder was Kreativität und Individualität angeht. Aber egal, ist nun mal so. In Deutschland hingegen setzen sich Trends viel schneller und intensiver durch – weil einfach die Offenheit gegenüber Neuem eine ganz andere zu sein scheint.

Einer DER Trends dieser Saison ist die Radlerhose. Jup, diesen haben wir bereits vergangenes Jahr heranschleichen sehen, aber heuer ist er nicht mehr aus der Fashionwelt wegzudenken!

Man sieht ihn auf Instagram, Pinterest, manchmal sogar schon auf der Straße und – das ist neu – in allen möglichen Online-Shops, die seit heuer eine Bandbreite an diesem ursprünglich aus dem Radsport kommenden Kleidungsstück anbieten. Und was ist so toll und besonders an diesem Trend? Er lässt sich extrem leicht und zu ALLEM kombinieren!

Damit man sich von diesem breiten Angebot allerdings abheben kann, bedarf es schon einer besonderen Idee. Und genau diese hatte Karin, als sie ihr Modell für die brandneue CYK by ConstantlyK Kollektion kreierte: denn dieses Modell verfügt über einen Shaping-Effekt, der einfach der Figur schmeichelt und extrem bequem zu tragen ist. Ihre treuen Fans und Wegbegleiter wissen, dass sie auch schon vergangenes Jahr eine Radlerhose gelauncht hat, doch diesmal sollte alles noch professioneller werden: Passform, Verarbeitung und Material wurden überarbeitet und optimiert. Und das ganz ordentlich, denn das neue Modell erinnert an Seamless Trainigsbekleidung, weche höchsten Komfort verspricht. Zudem kann dieses Modell einfach so großartig kombiniert werden, dass uns modeliebenden Menschen dabei das Herz aufgeht – denn dadurch besitzt es das Potenzial, das neue ALLTIME FAVORITE LIEBLINGSTEIL zu werden: bequem, hochwertig und easy zu stylen! Und, das Sahnehäubchen oben drauf: es sogar von einem ursprünglichen Trend-Piece zu einem Must-Have zu schaffen!

MUST-HAVE: Blazer

Etwas, das wohl jede Frau unbedingt in ihrem Kleiderschrank benötigt, ist ein Blazer, den man zu möglichst vielen Styles kombinieren kann. Ganz besonders bieten sich hier Long-Blazer beziehungsweise Blazer-Kleider an. Sie gehen perfekt mit Jeans, Röcken, Kleidern, Overalls oder aber auch dem super heißen Radlerhosen-Trend. Klassisch in Schwarz gehalten und vermeintlich ohne viel Tamtam. Tja, und auch da hat sich die liebe Karin nicht lumpen lassen und für ihre erste Ready-To-Go Kollektion an einem Modell getüftelt, welches genau diesen Kriterien entspricht.

Der Schwarze Blazer aus der CYK-Kollektion ist leicht tailliert und ein kleines bisschen oversized geschnitten. Die Länge wurde so konzipiert, dass man diesen auch als Blazer-Kleid tragen kann (wenn man nicht unbedingt 1,80 cm groß ist 😉). Es kann also eine ordentliche Bandbreite an Style-Kombinationen mit nur einem Kleidungsstück abgedeckt werden und genau das macht diesen Blazer so unverzichtbar für uns Ladies!

Um nun das perfekte Must-Have, den Blazer, mit einem der angesagtesten Trends, der Radlerhose, zu kombinieren, muss man also gar kein Mode-Profi sein, denn diese beiden Schnitte ergänzen sich so perfekt miteinander, dass man binnen einer Minuten einen traumhaften Streetstyle-Look beziehungsweise Alltags-Look zusammenstellen kann, ohne dabei viel überlegen zu müssen.

Gerade die Radlerhose löst ja noch bei vielen ein Gefühl von Unsicherheit aus, weil man damit eben auffällt. Da sie jedoch in klassischem, zeitlosem Schwarz gehalten ist und sich durch ihre Shaping-Funktion optimal an die eigene Körperform anpasst, ist dieses Trend-Piece einfach ein wunderbarer Wegbegleiter, in dem man sich wohlfühlt und den man zu ganz, ganz vielen Styles kombinieren kann. Approved!

MUST-HAVE: Blazer

Etwas, das wohl jede Frau unbedingt in ihrem Kleiderschrank benötigt, ist ein Blazer, den man zu möglichst vielen Styles kombinieren kann. Ganz besonders bieten sich hier Long-Blazer beziehungsweise Blazer-Kleider an. Sie gehen perfekt mit Jeans, Röcken, Kleidern, Overalls oder aber auch dem super heißen Radlerhosen-Trend. Klassisch in Schwarz gehalten und vermeintlich ohne viel Tamtam. Tja, und auch da hat sich die liebe Karin nicht lumpen lassen und für ihre erste Ready-To-Go Kollektion an einem Modell getüftelt, welches genau diesen Kriterien entspricht.

Der Schwarze Blazer aus der CYK-Kollektion ist leicht tailliert und ein kleines bisschen oversized geschnitten. Die Länge wurde so konzipiert, dass man diesen auch als Blazer-Kleid tragen kann (wenn man nicht unbedingt 1,80 cm groß ist 😉). Es kann also eine ordentliche Bandbreite an Style-Kombinationen mit nur einem Kleidungsstück abgedeckt werden und genau das macht diesen Blazer so unverzichtbar für uns Ladies!

Um nun das perfekte Must-Have, den Blazer, mit einem der angesagtesten Trends, der Radlerhose, zu kombinieren, muss man also gar kein Mode-Profi sein, denn diese beiden Schnitte ergänzen sich so perfekt miteinander, dass man binnen einer Minuten einen traumhaften Streetstyle-Look beziehungsweise Alltags-Look zusammenstellen kann, ohne dabei viel überlegen zu müssen.

Gerade die Radlerhose löst ja noch bei vielen ein Gefühl von Unsicherheit aus, weil man damit eben auffällt. Da sie jedoch in klassischem, zeitlosem Schwarz gehalten ist und sich durch ihre Shaping-Funktion optimal an die eigene Körperform anpasst, ist dieses Trend-Piece einfach ein wunderbarer Wegbegleiter, in dem man sich wohlfühlt und den man zu ganz, ganz vielen Styles kombinieren kann. Approved!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu