Unser weekly „what I’m up to“ geht ausnahmsweise mal einen Tag verspätet online. Die letzten 48h war nämlich super viel los. Ganz oben auf der Liste stand natürlich der Launch unseres Labels CYK by Constantly K. Mann, war ich nervös. Sonntag früh hab ich kaum einen Bissen runtergebracht. Zuerst dachte ich, es sei die bevorstehende Reise oder der Fakt dass ich bis Sontag 11 Uhr immer noch keine Koffer gepackt habe, aber ich bin ganz ehrlich zu Euch – natürlich ist hatte ich Muffensausen.

CYK ist eine große Investition, die es so zuvor noch nicht gab. Neben viel Geld steckt auch mein ganzes Herzblut in unserer ersten „ready – to – wear“ Kollektion. Guido Maria Kretschmar meinte die Woche im Interview:

„Mit einer neuen Kollektion entblößt man sich, macht sich nackt und natürlich auch angreifbar.“

Fragen wie: hab ich die richtigen Teile ausgewählt, kommt es gut an usw gingen mir den ganzen Tag durch den Kopf.

Ich weiß ich predige immer mutig zu sein, über seinen Schatten zu springen ohne alles zu zerdenken… aber natürlich hab auch ich manchmal kleine Zweifel, ob das alles dann auch so funktioniert wie ich mir das vorstelle. Das Problem an ganz vielen Dingen bin ich selber. Ich ziehe mit niemanden Vergleiche außer mit mir selbst. Was nicht immer ideal ist weil ich dazu tendiere noch mehr zu wollen, noch besser zu sein als am Tag davor.

„Nur wer seine Komfortzone verlässt kann sich weiterentwickeln“

Wie so oft im Leben hab ich beim Launch von CYK letzte Woche auf mein Bauchgefühl gehört bzw. vertraut. Ähnlich wie beim Launch von Constantly K vor fast 3 Jahren oder beim Launch unserer ersten T-Shirt Kollektion vor 2 Jahren – immer hab ich auf mich und mein Gefühl vertraut und das hat mich nicht enttäuscht.

Die Bestellungen trudelten im Minutentakt ein und ich während meiner Autofahrt von Augsburg nach Wien zu Jay wurde ich von Stunde zu Stunde ruhiger und entspannter. Ich darf meinen Traum leben und das nur DANK EUCH!!!!!!!!!!! Basierend auf den Bestellungen und dem Wahnsinns Feedback weiß ich, dass ich weitermachen MUSS 🙂 und da lassen wir uns auch von nichts und niemanden aufhalten.

Ein großes Dankschön möchte ich meiner MT aussprechen. MT – der Shop an dem du die letzten Wochen so fleißig gearbeitet hast, ist großartig geworden. Du kannst unfassbar stolz auf dich, deinen Elan und deine Zielstrebigkeit sein. Ich kann dir nicht oft genug für deine Unterstützung, deine Loyalität und deinen Ehrgeiz danken. Du bist TOLL und einzigartig.

Während dieser Blogpost online geht schlummern Julia und ich noch vor uns hin. 9 Stunden Zeitverschiebung ist ne Menge aber ihr, wisst ich liebe early mornings und ob 4 Uhr früh oder 6 Uhr früh ist auch schon Wurscht ahahhaha…..

Die letzten Wochen bin ich ans Limit gegangen aber immer mit einem Ziel vor Augen – die Zeit hier mit Julia in LA. Natürlich werden wir jede Menge arbeiten aber neben den Kooperationen steht ganz klar eines im Vordergrund: ICH! Gutes Essen, viel Sport und tolle tiefgründige Gespräche mit einer ganz ganz wichtigen und speziellen Person für mich.

So bevor ich jetzt komplett durchdrehe und noch cheesier werde (liegt am Glas Wein, dass ich grad im Flugzeug trinke ;-)….) verabschiede ich mich in eine aufregende Woche hier in LA – via Stories und Instagram bleibt ihr natürlich am Laufenden. Alles Liebe und nochmals DANKE für Euren Support – egal bei was!
Eure Karin

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu