Das meinen wir in diesem Fall wortwörtlich! Denn heute widmen wir uns den unterschiedlichen Manteltrends der Saison – inklusive Tipps, welcher Schnitt zu welchem Bodytype passt.

Die Suche nach DEM perfekten Wintermantel kann in einem völligen Desaster enden. Woher wir das wissen? Weil auch wir immer wieder in die Situation kommen, unzählige Modelle anzuprobieren – mit dem Resultat, dass wir dann am Ende doch nichts finden… Wir hoffen daher, dass euch unser Guide bei der Wahl nach eurem treuesten Winterbegleiter ein wenig unterstützend zur Seite steht 😊

In der Kürze liegt die Würze!

Für alle Frauen, die nicht unbedingt mit einer enormen Körpergröße ausgestattet wurden, bieten sich vor allem Kurzmäntel aller Art an. Warum? Weil durch diese kurze Mantelform die Beine immer noch zur Geltung kommen und der Körper dadurch seine Proportion beibehält – die Silhouette also nicht gestaucht wirkt.

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen dünnen oder dicken Mantel (Daune) handelt. Wichtig ist nur, dass das Mantelmodell bis knapp über den Po beziehungsweise maximal bis zu den Knien reicht. Natürlich könnt ich hier auch zu oversized Modellen greifen – das sieht bei nicht ganz so großen Frauen automatisch ganz schön cool aus und zaubert einen lässigen Look!

Das meinen wir in diesem Fall wortwörtlich! Denn heute widmen wir uns den unterschiedlichen Manteltrends der Saison – inklusive Tipps, welcher Schnitt zu welchem Bodytype passt.

Die Suche nach DEM perfekten Wintermantel kann in einem völligen Desaster enden. Woher wir das wissen? Weil auch wir immer wieder in die Situation kommen, unzählige Modelle anzuprobieren – mit dem Resultat, dass wir dann am Ende doch nichts finden… Wir hoffen daher, dass euch unser Guide bei der Wahl nach eurem treuesten Winterbegleiter ein wenig unterstützend zur Seite steht 😊

In der Kürze liegt die Würze!

Für alle Frauen, die nicht unbedingt mit einer enormen Körpergröße ausgestattet wurden, bieten sich vor allem Kurzmäntel aller Art an. Warum? Weil durch diese kurze Mantelform die Beine immer noch zur Geltung kommen und der Körper dadurch seine Proportion beibehält – die Silhouette also nicht gestaucht wirkt.

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen dünnen oder dicken Mantel (Daune) handelt. Wichtig ist nur, dass das Mantelmodell bis knapp über den Po beziehungsweise maximal bis zu den Knien reicht. Natürlich könnt ich hier auch zu oversized Modellen greifen – das sieht bei nicht ganz so großen Frauen automatisch ganz schön cool aus und zaubert einen lässigen Look!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Lang-weilig!

Definitiv nicht – ganz im Gegenteil! Denn mit Maximänteln hat man nicht nur lange eine Freude, sie kommen auch jede Saison wieder und können somit gut und gerne über mehrere Jahre hinweg getragen werden. Eine textile Dauerbeziehung sozusagen!

Wichtig bei Maximänteln ist, dass sie richtig lässig geschnitten sind! Sprich Modelle mit einem leichten Oversize-Schnitt, einer eleganten aber dennoch zeitlosen Kragenlösung und vorzugsweise mit Verschluss in der vorderen Mitte. Auch dieses Modell sollte die Trägerin weder stauchen noch groß auftragen. Großen Frauen können Maximäntel besonders gut tragen! Aber auch die „Kleinen“ unter uns werden von diesem Trend nicht automatisch ausgeschlossen! Es schadet aber nicht, wenn der Mantel eine Taillierung hat – ist aber natürlich kein Muss!

Besonders IN sind heuer übrigens extralange Daunenmäntel (im Optimalfall synthetische Daune). Was die letzten Jahr tatsächlich ein bisserl schwer zu finden war, hat heuer Hoch-Zeit und ist gefragter denn je! Pssst: Schalkrägen sehen bei Maximänteln besonders gut aus und sind Dank der Kragenbreite meistens auch hervorragend, um sich darin richtig fein einzukuscheln!

Lang-weilig!

Definitiv nicht – ganz im Gegenteil! Denn mit Maximänteln hat man nicht nur lange eine Freude, sie kommen auch jede Saison wieder und können somit gut und gerne über mehrere Jahre hinweg getragen werden. Eine textile Dauerbeziehung sozusagen!

Wichtig bei Maximänteln ist, dass sie richtig lässig geschnitten sind! Sprich Modelle mit einem leichten Oversize-Schnitt, einer eleganten aber dennoch zeitlosen Kragenlösung und vorzugsweise mit Verschluss in der vorderen Mitte. Auch dieses Modell sollte die Trägerin weder stauchen noch groß auftragen. Großen Frauen können Maximäntel besonders gut tragen! Aber auch die „Kleinen“ unter uns werden von diesem Trend nicht automatisch ausgeschlossen! Es schadet aber nicht, wenn der Mantel eine Taillierung hat – ist aber natürlich kein Muss!

Besonders IN sind heuer übrigens extralange Daunenmäntel (im Optimalfall synthetische Daune). Was die letzten Jahr tatsächlich ein bisserl schwer zu finden war, hat heuer Hoch-Zeit und ist gefragter denn je! Pssst: Schalkrägen sehen bei Maximänteln besonders gut aus und sind Dank der Kragenbreite meistens auch hervorragend, um sich darin richtig fein einzukuscheln!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Jeder mag Leder!

Jap – seit vergangenem Jahr im Spätsommer ist vor allem ein Material so richtig angesagt: Leder! Und das bleibt vorläufig auch so! Wie in unserem Trend-Ausblick angekündigt, tragen wir das natürliche Material aber dieses Jahr gerne allover. Da darf ein Ledermantel natürlich nicht fehlen!Tipp: Schaut euch in Second Hand Shops um, ob ihr dort ein passendes Modell findet, bevor ihr euch einen neuen Mantel zulegt! Leder ist – wie alle anderen tierischen Produkte – leider nach wie vor problematisch, da immer noch viele Tiere rain für die Textilbranche getüchtet und auf abscheuliche Weise getötet werden! Oder schaut auch bei euren Mamas und Omas im Schrank nach – es wäre gut möglich, dass ihr auch hier fündig werdet!

Was gilt es zu beachten? Nachdem Leder meistens sehr steif ist, bedarf es hier eines bombastischen Schnittes! Wenn möglich, dann greift zu weichem Leder: das schmiegt sich besser an euren Körper an und fällt somit schöner! Auch hier eignen sich Kurzmäntel für die nicht ganz so Großen! Mit dem richtigen Schnitt (leicht oversized und weich fallendes Leder) sind aber auch Maximodelle unproblematisch. Ach ja: und kombiniert den Mantel gerne zu anderen Kleidungsstücken aus Leder – das ist nicht nur voll im Trend, sondern sieht auch echt gut aus!Auch bei dieser Art des Mantels könnt ihr gerne zu ein bis drei Nummern größer greifen, damit der Mantel lässig sitzt. Modelle mit Gürtel schaffen eine Silhouette und nehmen dem Material ein bisschen was von seiner steifen Beschaffenheit! Vor allem Trenchcoat-Schnitte sehen besonders stylisch aus und passen so gut wie jeder Körperform! Aber auch Modelle mit Schalkragen und kastigen Schnitten machen ordentlich was her!

Jeder mag Leder!

Jap – seit vergangenem Jahr im Spätsommer ist vor allem ein Material so richtig angesagt: Leder! Und das bleibt vorläufig auch so! Wie in unserem Trend-Ausblick angekündigt, tragen wir das natürliche Material aber dieses Jahr gerne allover. Da darf ein Ledermantel natürlich nicht fehlen!Tipp: Schaut euch in Second Hand Shops um, ob ihr dort ein passendes Modell findet, bevor ihr euch einen neuen Mantel zulegt! Leder ist – wie alle anderen tierischen Produkte – leider nach wie vor problematisch, da immer noch viele Tiere rain für die Textilbranche getüchtet und auf abscheuliche Weise getötet werden! Oder schaut auch bei euren Mamas und Omas im Schrank nach – es wäre gut möglich, dass ihr auch hier fündig werdet!

Was gilt es zu beachten? Nachdem Leder meistens sehr steif ist, bedarf es hier eines bombastischen Schnittes! Wenn möglich, dann greift zu weichem Leder: das schmiegt sich besser an euren Körper an und fällt somit schöner! Auch hier eignen sich Kurzmäntel für die nicht ganz so Großen! Mit dem richtigen Schnitt (leicht oversized und weich fallendes Leder) sind aber auch Maximodelle unproblematisch. Ach ja: und kombiniert den Mantel gerne zu anderen Kleidungsstücken aus Leder – das ist nicht nur voll im Trend, sondern sieht auch echt gut aus!Auch bei dieser Art des Mantels könnt ihr gerne zu ein bis drei Nummern größer greifen, damit der Mantel lässig sitzt. Modelle mit Gürtel schaffen eine Silhouette und nehmen dem Material ein bisschen was von seiner steifen Beschaffenheit! Vor allem Trenchcoat-Schnitte sehen besonders stylisch aus und passen so gut wie jeder Körperform! Aber auch Modelle mit Schalkragen und kastigen Schnitten machen ordentlich was her!

Photo via Pinterest
Photo via Pinterest
Photo via Pinterest

Eine Frage noch zum Schluss. Und zwar die Frage danach, welche Mäntel diese Saison gehen. Eine kurze Verschnaufpause legen Fake Fur Mäntel ein. Macht aber nix, denn sie kommen schon ganz bald wieder! Ihr müsst also eure liebsten Kunstpelz-Schätze nicht entsorgen, sondern könnt sie bis zum nächsten Winter ganz einfach einlagern 😊 Wir hoffen, euch gefallen die aktuellen Trends! Wir melden uns schon ganz bald wieder mit den neuesten Fashion-News bei euch!

Eine Frage noch zum Schluss. Und zwar die Frage danach, welche Mäntel diese Saison gehen. Eine kurze Verschnaufpause legen Fake Fur Mäntel ein. Macht aber nix, denn sie kommen schon ganz bald wieder! Ihr müsst also eure liebsten Kunstpelz-Schätze nicht entsorgen, sondern könnt sie bis zum nächsten Winter ganz einfach einlagern 😊 Wir hoffen, euch gefallen die aktuellen Trends! Wir melden uns schon ganz bald wieder mit den neuesten Fashion-News bei euch!

BY:

mail@constantlyk.com

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu